Doppelmord am Ammersee: Mutter (36) und Sohn (7) getötet – Ex-Freund (52) festgenommen

18. August 2016 - 11:12 Uhr

Mutmaßlicher Täter soll aus Eifersucht gehandelt haben

War seine Eifersucht der Auslöser für die Gräueltat? In Eching am Ammersee soll ein 52-Jähriger seine Ex-Freundin und deren sieben Jahre alten Sohn ermordet haben. Arbeitskollegen des Opfers hatten die Polizei alarmiert, weil die 36-Jährige nicht zur Arbeit erschienen war. Als die Beamten an der Wohnung der Frau eintrafen, machten sie die grausige Entdeckung. Mutter und Kind waren bereits beide tot.

Ammersee: Mutter und Sohn getötet - Tatverdächtiger festgenommen
Mutter und Kind kaltblütig ermordet
© dpa, Matthias Balk, mbk fpt

Den mutmaßlichen Täter sollen die Polizisten blutverschmiert und verletzt vor der Wohnung aufgefunden haben. Der Mann wurde daraufhin unter dringendem Tatverdacht festgenommen und kam zunächst unter Bewachung in eine Klinik. Mutmaßliches Tatmotiv: Eifersucht. Der Franzose lebte schon seit Jahren getrennt von seiner ehemaligen Freundin, die inzwischen einen neuen Lebensgefährten hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Doppelmord am Ammersee: Mutter (36) und Sohn (7) getötet – Ex-Freund (52) festgenommen
© dpa, Matthias Balk, mbk fpt