Weltmeister bleibt cool wie eh und je

Doppel-Attacke auf Hamilton: Ferrari und Bottas starten Großangriff

Formula One F1 - Pre Season Testing - Circuit de Barcelona-Catalunya, Barcelona, Spain - February 19, 2019   Mercedes' Lewis Hamilton leaves the motor home during testing    REUTERS/Albert Gea
F1 - Pre Season Testing
ao, REUTERS, ALBERT GEA

Ferrari noch besser als letztes Jahr

Lewis Hamilton ist überzeugt, dass dieses Jahr "die größte Herausforderung wird, seit ich zu Mercedes gekommen bin". Ferrari habe bei den Testfahrten in Barcelona "einen bärenstarken Eindruck" hinterlassen, sagte der Weltmeister. "Es sieht so aus, als sei ihr Gesamtpaket besser als im letzten Jahr, und da haben sie uns schon alles abverlangt." Ungemach droht dem Briten allerdings auch aus dem eigenen Stall.

Hamilton kontert selbstbewusst

Zitternde Knie bekommt der Mercedes-Pilot angesichts der möglicherweise verschobenen Kräfteverhältnisse nicht. Auf dem Circuit de Catalunya präsentierte sich Hamilton in diesen Tagen cool wie eh und je: Mit viel Bling-Bling im Gesicht, geflochtenen Haaren und deutlich mehr Muskeln strahlte er unter der spanischen Frühlingssonne eine Aura des puren Selbstbewusstseins aus.

Wenn ein Team diese Herausforderung annehmen könne, "dann sind das auf jeden Fall meine Jungs", tönte Hamilton. "Ferrari hat in den vergangenen Jahren immer gut angefangen, aber wir konzentrieren uns auf uns selbst, damit sind wir ja zuletzt ganz gut gefahren." Für die Rundenzeiten der anderen interessiere er sich nicht. "Wir wissen doch nicht, wieviel Treibstoff sie im Tank haben, welche Teile verbaut sind, was sie genau testen." Die Mercedes-Daten hätten aber an den ersten drei Tagen gezeigt, dass "unser Team besser ist als je zuvor".

Auch für Wolff ist Ferrari "der Maßstab"

Eine Attacke auf Hamilton könnte es auch aus den eigenen Reihen geben, wo sich Teamkollege Valtteri Bottas in Stellung bringt. Der Finne will in dieser Saison keine Geschenke mehr verteilen und zeigen, was wirklich in ihm steckt. Vielleicht sei er in der Vergangenheit manchmal zu nett gewesen, sagte Bottas zu 'Auto Bild Motorsport'.

Nach der enttäuschenden letzten Saison habe er sich geschworen: "So etwas darf nie mehr passieren. Um meine Ziele zu erreichen, bin ich dieses Jahr bereit zu tun, was nötig ist. Wenn ich dafür an einigen Stellen härter agieren muss, gehört das dazu."

​Zwar wolle er weiterhin ein guter Teamplayer sein, aber "ich habe nur eine Karriere im Leben, und wenn ich immer unterstütze, anstatt selbst zu attackieren, erreiche ich meine Ziele nie".

Um das zu unterstreichen, veränderte sich der 29-Jährige auch optisch. "Ich habe mich im Winter nicht rasiert, ich fand den Bart gut, und er passt auch zu dem, wie es in mir aussieht und was ich vermitteln will", sagte er.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.