Echtes Mitgefühl sieht anders aus

Viele spöttische Kommentare im Netz nach Trumps Corona-Diagnose

Reax
Reax

03. Oktober 2020 - 7:54 Uhr

"Beste Wünsche" von Boris Johnson

Donald Trump und seine Frau Melania sind positiv auf Corona getestet worden, befinden sich im Weißen Haus in Quarantäne. Während viele Menschen dem Ehepaar Genesungswünsche schicken und die Daumen drücken, reagieren andere mit weniger Wohlwollen. Die sozialen Medien sind voll mit ironischen, spöttischen, aber auch teilweise bösen Kommentaren und Bildern.

Er weiß, wovon er twittert

Ein Politiker, der bestens beurteilen kann, was die Trumps gerade durchmachen, ist der britische Premier Boris Johnson. "Meine besten Wünsche für Präsident Trump und die First Lady. Ich hoffe, sie werden beide schnell wieder gesund", twitterte er.

Johnson war im Frühjahr selbst an Covid-19 erkrankt und musste zeitweise sogar auf der Intensivstation behandelt werden.

"Twitter hat bereits drei neue Server geordert“

Die inoffiziellen Reaktionen sind teilweise erheblich weniger milde. Jule beispielsweise erinnert daran, dass es auch bei TV-Familie Simpson Corona gegeben habe. Die heute-show des ZDF witzelt über die Leidenschaft des US-Präsidenten für den Nachrichtendienst: "Donald Trump hat Corona und muss in Quarantäne. Twitter hat bereits drei neue Server geordert."

Etwas unter der Gürtellinie spekuliert Matze Green: "Donald und Melania Trump beide positiv auf Corona getestet? Das heißt die Ehe ist gar nicht so distanziert wie immer alle sagen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Anspielung auf Trumps Lieblings-Aussage

"Es ist zu spät, um sich zu entschuldigen"

Reaktionen spiegeln seine Aussagen wider

Trump geriet immer wieder in Kritik mit umstrittenen Aussagen zur Corona-Krise und den Maßnahmen. Den Nutzen von Masken stellte er immer wieder in Frage. Zeitweise warb er für ein Malaria-Medikament als Mittel gegen das Virus, einmal schlug er sogar das Spritzen von Desinfektionsmittel vor. Das spiegelt sich nun in den Reaktionen wider.

Es gibt nicht nur Spott

Positiv ist, dass es ungeachtet aller Häme auch viele besonnene und vernünftige Kommentare gibt. So wie jener von MrFazz, der dem Präsidenten und der First Lady schnelle Genesung wünscht.

Weiter hofft MrFazz, dass Trump "versteht, dass dieses Virus schwerwiegend ist und er würde mehr tun, um seine Nation vor diesem Virus zu schützen."