Streit während Stau eskaliert

Schlägerei auf der A1

Stau auf der Autobahn
Stau auf der Autobahn
© dpa, Stephan Jansen

07. Mai 2021 - 16:36 Uhr

Sattelzug-Fahrer sieht rot

Dass die Gemüter aktuell erhitzt sind, zeigt sich an einem Zwischenfall auf der A1 nahe Dötlingen (Landkreis Oldenburg). Ein 57-jähriger Mann hatte anscheinend keine Lust im Stau zu stehen und ist deshalb kurzerhand mit seinem Auto auf dem Standstreifen an den anderen Autos vorbei gefahren. Als er an einer Stelle nicht mehr weiter kommt, steigt ein 53 Jahre alter Fahrer aus seinem Sattelzug aus und stellt ihn zur Rede. Daraufhin eskaliert die Situation.

Mit Schlägen und Tritten

Die beiden Männer schalten mehrere Gänge hoch und beginnen sich zu schlagen und sich zu treten. Nur durch Zufall kommen Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn vorbei und lösen die Situation auf. Es wurden Strafverfahren gegen beide Männer wegen Körperverletzung eingeleitet. Da der ältere Autofahrer außerdem noch auf dem Standstreifen gefahren ist, erwartet ihn zusätzlich ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Mal schauen, ob diese Konsequenzen sie wieder in die richtige Spur lenken.

Auch interessant