Doch nicht Karibik? Wo ist Spaniens Ex-König Juan Carlos?

König Juan Carlos bei einem früheren Besuch eines Formel-1-Rennens in Abu Dhabi.
© imago images/Motorsport Images, SpotOn

07. August 2020 - 13:21 Uhr

Neue Spekulationen

Das Rätselraten um den Verbleib des ehemaligen spanischen Königs, Juan Carlos I. (82), geht weiter. Nachdem es zunächst hieß, er sei zu einem befreundeten Besitzer einer Luxushotelanlage in Santo Domingo auf der Karibikinsel Dominikanische Republik gereist, wird nun eine ganz andere Destination ins Spiel gebracht. Wie die spanische Zeitung "ABC" meldet, soll er über Paris nach Abu Dhabi in die Vereinigten Arabischen Emiraten geflogen sein. Keiner der möglichen Exil-Aufenthaltsorte wurde vom Palast bislang bestätigt.

Warum ist Juan Carlos im Exil?

Dass das frühere Staatsoberhaupt nicht mehr im Lande ist, hatte der Palast am Montag (3. August) bekannt gemacht. Auf der offiziellen Seite wurde ein Schreiben von Juan Carlos veröffentlicht, indem er seine Ausreise erklärt.

Nachdem im Juni vom spanischen Obersten Gerichtshof ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden war, in dem es unter anderem um Juan Carlos' Verwicklung in eine Korruptionsaffäre geht, wollte er laut eigenen Angaben durch seine Abreise größeren Schaden vom Ansehen des Palastes abwenden. "Es ist eine Entscheidung, die ich mit tiefen Gefühlen, aber mit großer Ruhe treffe", so Juan Carlos in dem Brief.

Abdankung im Jahr 2014

Juan Carlos I. war vom 22. November 1975 bis zum 18. Juni 2014 König von Spanien. Abdanken musste der Monarch, weil seine angeblichen außerehelichen Affären, der Skandal um die Elefantenjagd in Afrika und der Finanzskandal um Schwiegersohn Iñaki Urdangarin (52) das Ansehen des Königshauses beschädigten. Seit Juni 2014 sind Juan Carlos' Sohn Felipe VI. (52) und dessen Frau (seit 2004) Letizia (47) das neue Königspaar.

spot on news