Planänderung

Doch keine Hausgeburt? Meghan kam wohl am Sonntag ins Krankenhaus

© SplashNews.com

7. Mai 2019 - 9:54 Uhr

Wo fand die Geburt von "Baby Sussex" statt?

Herzogin Meghan hatte einen großen Wunsch: eine Hausgeburt in Frogmore Cottage. Doch laut Berichten der 'Daily Mail' ist dieser Traum zerplatzt. Offenbar wurde die 37-Jährige am Sonntagabend ins Krankenhaus gebracht. Dort brachte sie dann am Montag, den 06. Mai, um 05:26 ihren gemeinsamen Sohn mit Prinz Harry zur Welt.

Geheime Fahrt ins Krankenhaus

Die Fahrt ins Krankehaus verlief offenbar mehr als heimlich. Angeblich wurde ein großes Geheimnis daraus gemacht und nicht alle Mitglieder der Royal Family waren informiert. 'Daily Mail' vermutet, dass Meghan ihren Sohn, dessen Name noch unbekannt ist, im "The Portland Hospital" zur Welt brachte. Hier wurden auch Prinzessin Beatrice und Eugenie geboren.

Im Video: Prinz Harrys Ansprache nach der Geburt

Auch unklar ist, ob Meghans Mutter, Doria Ragland (62) bei der Entbindung dabei war. In einem Statement des Buckingham Palace heißt es, sie sei "hocherfreut über die Ankunft ihres ersten Enkelkindes". Und auch viele weitere Promis wie Michelle Obama oder Ellen DeGeneres gratulierten den frischgebackenen Eltern im sozialen Netz.