Dobrindt: Elektroautos per Gesetz fördern

26. Januar 2014 - 11:28 Uhr

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will für Elektroautos per Gesetz Kaufanreize schaffen, dafür aber kein Geld in die Hand nehmen. Der CSU-Politiker kündigte in einem Interview der 'Rheinischen Post' ein Elektromobilitätsgesetz an. Dies werde Privilegien für Elektroautos vorsehen, etwa bei Parkplätzen oder bei der Benutzung von Busspuren. "Reine Kaufprämien wird es allerdings nicht geben", sagte er.

Aus der eigenen Partei erhielt Dobrindt Unterstützung. "Wir brauchen einen kräftigen Schub, um mehr Elektroautos auf die Straße zu bringen", sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, Ulrich Lange (CSU). "Der Vorschlag von Minister Dobrindt ist ein wichtiger Beitrag, das Ziel von einer Million E-Fahrzeugen bis 2020 zu erreichen."