'Dm'-Rückruf: Krankenhauskeim in der 'Naturschön Peelingmaske' von 'Alverde' befürchtet

'Dm' ruft den Artikel 'Alverde Naturschön Peelingmaske 100 ml' zurück.
© dm

09. März 2018 - 17:09 Uhr

Betroffen sind Produkte mit dem MHD 09/2019 und 10/2019

Die 'Dm'-Drogerie ruft die 'Naturschön Peelingsmaske 100ml' der Marke 'Alverde' zurück. Grund dafür ist ein Krankenhauskeim, der in den Produkten mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum September 2019 und Oktober 2019 nicht ausgeschlossen werden kann. Wie dieser in die Peelingmaske gelangen konnte, ist unklar. Aber wie gefährlich der Keim ist, lässt sich beantworten.

Produkt sollte umgehend bei 'Dm' zurückgegeben werden

'Dm' warnt seine Kunden ausdrücklich vor der Verwendung der Peelingsmakse, sofern das Produkt mit dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum gekennzeichnet ist. In Einzelfällen kann eine Verwendung zum Beispiel bei bestehenden Hautverletzungen im Gesicht zu einer Infektion mit dem Krankenhauskeim führen. Kunden werden daher gebeten, die Peelingmaske umgehend in den 'Dm'-Markt zurückzubringen, egal ob ungeöffnet oder geöffnet. Der Kaufpreis wird auch ohne Quittung erstattet.

So gefährlich ist der Krankenhauskeim 'Pseudomonas aeruginosa'

Mit circa zehn Prozent aller Krankenhausinfektionen gehört 'P. aeruginosa' zu den in Deutschland am häufigsten auftretenden Krankenhauskeimen. Das Spektrum an Krankheiten, die durch diese Bakterien verursacht werden, ist umfangreich. Besonders gefährdet sind Aids-Patienten und Patienten, die von einer Autoimmunerkrankung oder starken allergischen Reaktionen betroffen sind. Im schlimmsten Fall kann der Keim zu Harnwegsinfekten, Meningitis, Darmbeschwerden, einer Ohrenentzündung oder Infektionen auf Brandwunden führen. Durch seinen Stoffwechsel und seinen Aufbau ist das Bakterium außerdem gegen mehrere Antibiotika resistent und daher schwer zu behandeln.