Kosmetikstudio für zu Hause?

DIY im Corona-Lockdown: Augenbrauen- und Wimpernlifting im Selbsttest

09. Februar 2021 - 9:53 Uhr

Wie funktioniert die Beautybehandlung in den eigenen vier Wänden?

Eine richtig schöne Kosmetikbehandlung im Studio ist aktuell dank Corona nicht möglich. Einige Anbieter versprechen mit ihren Produkten aber immerhin ein Kosmetikstudio-Feeling für zu Hause. Unsere Reporterin Annabelle Strecker hat sich das Augenbrauen- und Wimpernlifting genauer angeschaut. Wie zufrieden sie mit dem Ergebnis ist, sehen Sie im Video.

Dauerwelle für Wimpern und Augenbrauen

Ein Wimpernlifting verspricht geschwungene, längere und voluminöse Wimpern und soll bis zu 6 Wochen halten. Bei der Kosmetikerin dauert diese Behandlung ca. 50 Euro. Unsere Reporterin startete den Selbstversuch mit einem Lashlifting-Kit aus dem Netz für ca. 30 Euro. Die Wimpern werden gereinigt und mithilfe von Kleber auf ein Silikonpad gebürstet, das auf die Augenlider geklebt wird. Danach folgt das Auftragen mehrerer Lotionen, für die Einwirkzeit dazwischen wird der Bereich mit Klarsichtfolie umwickelt. Ähnlich verläuft der Vorgang beim Augenbrauenlifting. Der erwünschte Effekt: glatt gebürstete Augenbrauen, die so aussehen, als wären sie frisch gestylt. Ob Reporterin Annabelle das auch schafft?

Expertin warnt vor Anwendung zu Hause

Sarah Pfannkuche ist Lash- und Brow-Artistin und Inhaberin des Studios "Miss Pancake" in Kassel. Sie sieht das Augenbrauen- und Wimpernlifting für zu Hause kritisch und rät davon ab, solche Kits im Internet zu bestellen: "Man darf nicht vergessen, das diese Produkte immer noch sehr scharfe Chemie enthalten, die am Auge angewandt wird. In der Regel sind die Augen, wenn man das selbst macht, halb offen, sonst sieht man ja nichts."

Wer sich weniger mit Gesichtskosmetik und dafür mehr mit seinen Haaren beschäftigen will: Hier finden Sie Tipps für den Friseursalon in den eigenen vier Wänden.