Geheimnis gelüftet

Disney enthüllt: SO wurde aus Angelina Jolie die böse Fee in "Maleficent"

© Picture Alliance

12. September 2019 - 10:51 Uhr

Angelina Jolie: Im Zeitraffer zur dunklen Fee

Sind Angelina Jolies (44) Wangenknochen in "Maleficent" echt oder nachmodelliert? Disney lüftet endlich das Geheimnis! In einem Instagram-Post zeigt der Filmriese, wie aus der Schauspielerin optisch die böse Fee wird…

Verwandlung im Zeitraffer

Angelina Jolie ist für ihre markanten Wangen bekannt. Klar, dass sie sich da perfekt für die Rolle der Maleficent eignet. Die gehörnte Fee ist optisch der "Malefiz" des Disney-Trickfilms "Dornröschen" nachempfunden. Charakteristisch: blutrote Lippen, fahle Haut, dunkle Augen und vor allem spitze Wangenknochen. 

Sind Angelina Jolies Wangen echt?

Malefiz in Disney's "Dornröschen"
Malefiz in Disney's "Dornröschen"
© picture alliance

In "Maleficent" sehen Jolies Wangen jedoch so scharfkantig aus, dass sich so mancher Fan fragt, ob die wirklich nur stark geschminkt sind oder doch nachmodelliert. Disney liefert die Antwort per Zeitraffer-Video: Maleficents Wangenknochen sind nicht echt! Das Video zeigt, wie die charakteristischen Gesichtszüge der bösen Fee enstehen und wie die Hörner angebracht werden. "Wie konnte ich nur denken, dass die Wangenknochen echt sind?", fragt eine Followerin amüsiert unter dem Post.

Ein cleverer Teaser von Disney: Auch 2019 wird aus Angelina Jolie wieder die gehörnte Fee Maleficent. Das Realfilm-Spinoff des Märchenklassikers "Dornröschen" bekommt nämlich einen zweiten Teil. Am 17. Oktober kommt "Maleficent: Mächte der Finsternis" in die deutschen Kinos.