"Bitte aus dem Sortiment nehmen“

Drogeriemarkt dm erntet Shitstorm für Hitze-Produkt

© picture alliance

2. Juli 2019 - 13:00 Uhr

Wilde Diskussion um Erfrischungsprodukt „Balea Wasserspray"

Damit hat der Drogerieriese wohl nicht gerechnet: Als dm passend zur ersten krassen Hitzeperiode des Jahres seine Erfrischungs-Produktrange "Balea Wasserspray" bei Facebook postete, gingen viele User auf die Barrikaden.

"Bitte aus dem Sortiment nehmen“

Eigentlich sollen die Wassersprays dafür sorgen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Doch das ist komplett nach hinten losgegangen. Die Balea Wassersprays in der Geruchsrichtung Kokos sowie  Grüner Tee und Jasmin mit vermeintlich pflegenden Inhaltsstoffen werden von der Facebook-Community noch weitgehend akzeptiert. Doch für das Wasserspray ohne jeglichen Zusatz haben viele Facebook-User kein Verständnis. Der Grund: Das Konzept ist ein Flop in puncto Nachhaltigkeit.

"Auf der einen Seite so schön mit Nachhaltigkeit werben und dann so einen Müll in die Regale stellen… schade", kommentiert jemand. Ein anderer Nutzer findet: "Ich habe nun wirklich keinen großen Spleen von wegen Umwelt, Plastik usw. … aber selbst mir fällt auf, wie unnötig das ist. Bitte aus dem Sortiment nehmen." Tatsächlich stecken im normalen Balea Wasserspray lediglich Wasser und Stickstoff – für den Sprühnebel. "Eine bereits vorhandene Sprühdose zuhause mit Wasser zu befüllen, kriegt jeder hin", rät eine Userin.

dm reagiert:

dm reagiert auf die kritischen Kommentare der Kunden.
dm reagiert auf die kritischen Kommentare der Kunden.
© dm/facebook

Wassersprays selber herstellen - so geht's!

Recht hat sie, finden wir! Wenn Sie keine Sprühflasche parat haben, schauen Sie doch hier mal hier vorbei.*

Tipp: Wer sein Erfrischungsspray selber macht, kann auch gleich Pfefferminzöl* oder andere ätherische Öle hinzumischen. Pfefferminz kühlt zusätzlich und Lavendel- oder Jasminöl* sorgen für einen angenehmen Duft.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.