Gegnerische Fans feiern deutschen Superstar

Dirk Nowitzki verabschiedet sich unter Tränen

Video rührt Dirk Nowitzki zu Tränen

Eine der größten Basketball-Karrieren ist endgültig vorbei. 20 Punkte, 10 Rebounds - zum Abschied gab es nochmal eine klassische Dirk-Nowitzki-Statistik. Der deutsche NBA-Superstar wurde im letzten Spiel seiner Karriere kräftig gefeiert.

Applaus vom Texas-Rivalen

Die große Karriere von Dirk Nowitzki ist vorbei. Einen Tag nach der Ankündigung seines Rücktritts zum Saisonende stand der Superstar zum letzten Mal in der Basketball-Profiliga NBA auf dem Parkett, bei den San Antonio Spurs unterlag Nowitzki mit seinen Dallas Mavericks zwar 94:105, doch das Ergebnis geriet zur Nebensache. Während und nach dem Spiel wurde er vom Publikum frenetisch gefeiert.

Emotional wurde es schon vor dem Spielbeginn. Die Gastgeber zeigten ein Highlightvideo von Nowitzki und dessen legendären Duellen gegen den Nachbarn aus Texas und den ehemaligen Starspieler Tim Duncan. Nowitzki war zu Tränen gerührt.

Der 40-Jährige, der 21 Jahre für den gleichen Club gespielt hat - so lange wie kein anderer in der NBA - gelang in 31:33 Spielminuten mit 20 Punkten und zehn Rebounds noch einmal ein Double-Double. Die Nummer sechs der ewigen Scorerliste steht zum Ende seiner erfolgreichen Laufbahn bei 31.560 Punkten (in der regulären Spielzeit). Seinen letzten Wurf traf das Clubidol der Mavericks beim Korb zum 92:105.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Ein letzter Treffer

Mavericks-Trainer Rick Carlisle nahm den Würzburger unmittelbar danach vom Feld, 46,8 Sekunden waren noch auf der Uhr. Die Zuschauer skandierten wie schon am Vortag in Dallas "MVP". Nowitzki wurde von Mitspielern und Gegenspielern umarmt, er applaudierte den Fans.

Nowitzki hatte am Dienstag (Ortszeit) nach dem Sieg gegen die Phoenix Suns (120:109) bekannt gegeben, dass er Schluss macht. "Das war mein letztes Heimspiel, so wie ihr das erwartet habt", sagte der Superstar in einer Ansprache über das Hallenmikrofon des American Airlines Centers. Anschließend würdigte die Sportwelt die außergewöhnlichen Leistungen des Ausnahmespielers.

Nach dem Spiel war der 2,13-Meter-Riese schon wieder zum Lachen aufgelegt. "Das erste Bier ist schon drin. Wir gehen noch ein bisschen weg", sagte Nowitzki, der sich nun keinen Kopf mehr um die nder strengen Diät machen muss. "Mal schauen, ob ich die 150 Kilo schaffe die nächsten paar Monate."