Digitaler Ersatz für Künstler: BR startet "KulturBühne"

07. April 2020 - 17:02 Uhr

Konzertsäle, Theater und Museen sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Stattdessen sollen viele digitale Bühnen Künstlern und Publikum Ersatz bieten - so auch die "KulturBühne" des Bayerischen Rundfunks (BR). Der öffentlich-rechtliche Sender hat am Dienstag sein neues Angebot für Künstler und Kulturschaffende in Bayern während der Ausgangsbeschränkungen gestartet.

Viele Kreative wie Doris Dörrie, Josef Hader, Luise Kinseher, Hannes Ringlstetter und Axel Hacke haben dem BR zufolge zugesagt. Sie bieten Lesungen und Wohnzimmerkonzerte, präsentieren Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen oder erzählen über ihren Alltag in Zeiten von Corona. Auch virtuelle Kunst-Ausstellungen bringt der BR nach Hause.

Eine Besonderheit im Karfreitags-Programm: Der Münchner Gasteig präsentiert eine alternative Matthäus-Passion aus der leeren Philharmonie auf der "BR KulturBühne" - die Aufführung der traditionellen Matthäus-Passion des Münchener Bach-Chores musste erstmals abgesagt werden.

Quelle: DPA