Rappen für die Grammatik

Elke aus Dietzenbach gibt außergewöhnliche Nachhilfe in Corona-Zeiten

24. März 2021 - 13:21 Uhr

Herausforderung Homeschooling

In Lockdown-Zeiten im Homeschooling am Ball zu bleiben und mit dem Lernstoff klarzukommen, ist für viele Schüler eine echte Herausforderung. Wenn dann noch dazukommt, dass Deutsch nicht ihre Muttersprache ist, ist es doppelt schwer. Elke Schott aus Dietzenbach in Hessen nimmt sich dieser Kinder an und hat sich für sie eine ganz spezielle Nachhilfe ausgedacht – mehr dazu im Video.

BlauMACHER Kids - Engagiertes Projekt in Dietzenbach

Mit einem Rap wird bei den BlauMACHER Kids zum Beispiel Grammatik gelernt. Elke Schott ist Initiatorin der ungewöhnlichen Nachhilfe für Kinder mit ausländischen Wurzeln. Gemeinsam mit Dietzenbachs Bürgermeister Jürgen Rogg hat die engagierte Ex-Qualitätsmanagerin Tablets organisiert, damit die derzeit sechs Schüler am Online-Unterricht teilnehmen können. Zusätzlich lernen sie 5 Tage in der Woche nach der Schule bei Elke zu Hause.
Und die Kids sind begeistert: "Mein Leben hat sich sehr, sehr viel geändert: Ich bin schlauer geworden und es macht auch hier sehr viel Spaß", sagt uns die 10-jährige Aika im RTL-Interview.

Soviel Euphorie und positives Feedback motiviert Elke Schott zu weiteren Projekten: Als nächstes steht ein gemeinsames Buch mit den Blaumacher-Kids an. Die ganz persönlichen Geschichten der Schüler sollen ab August dann auch in den Handel gehen.

Elke Schott, Dietzenbach, Nachhilfe
BlauMACHER Kids-Initiatorin Elke Schott hat Spaß an der ehrenamtlichen Nachhilfe
© RTL Hessen

Spenden für Elke Schotts Projekte

Ehrenamtlich und kostenlos ihren Dienst anbieten – das ist für Elke Schott eine Selbstverständlichkeit. Finanziert wird das Projekt "BlauMACHER Kids" durch Einnahmen aus regulären Nachhilfestunden und Spenden. Und sie freut sich natürlich über jeden Euro. Wenn Sie ihre Arbeit unterstützen möchten:

BlauMACHER Verein
Elke Schott/ BlauMACHER
IBAN: DE23 5054 0028 0610 9086 00
COBADEFFXXX

Dietzenbank macht blau - Mit dieser Bank hat alles angefangen

Es gibt ja viele Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen: entweder mit Bus und Bahn oder mit dem Auto. Für die meisten ist das kein Problem, aber für ältere Menschen ist das alles nicht mehr so einfach – vor allem auf dem Land. Welche Idee Elke Schott aus Dietzenbach 2017 für ihren Ort hatte, sehen Sie im Video.

Auch interessant