Dieter Thomas Heck ist tot: Der "ZDF-Hitparade"-Moderator stirbt im Alter von 80 Jahren

27. August 2018 - 10:52 Uhr

Abschied einer Legende

Der Showmaster Dieter Thomas Heck ist tot. Der langjährige Moderator der "ZDF-Hitparade" starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren an Lungenleiden, wie der Medienanwalt Christian Schertz am Freitagabend im Namen der Familie in Berlin mitteilte.

"Mein Leben war es, Menschen zu unterhalten"

Im Februar letzten Jahres erhielt der Moderator die "Goldene Kamera" für sein Lebenswerk. Schon bei diesem Auftritt merkte man Dieter Thomas Heck an, dass er altersbedingt schwächelt. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, plagten den Moderator bereits seit längerer Zeit Lungenprobleme. Am Ende ging es ihm sogar so schlecht, dass er seine Wahlheimat Südspanien verlassen musste, in eine Brandenburger Lungenklinik eingeliefert wurde und seither nicht mehr ohne Sauerstoffgerät auskam.

Bereits 2007 ging er nach 50 Jahren im Show-Business in TV-Rente. "Mein Leben war es, Menschen zu unterhalten. Dass mir dies gelungen ist, macht mich glücklich", sagte er damals zum Abschied. Und weiter: "Ich durfte große Erfolge feiern, war 50 Jahre im Geschäft und davon 40 Jahre im deutschen Fernsehen in der ersten Reihe. Das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit."

Bereits 2007 ging Dieter Thomas Heck in TV-Rente

Dem Fernsehpublikum wurde Dieter Thomas Heck als Showmaster der "ZDF-Hitparade" bekannt, die er von Anfang 1969 bis Ende 1984 moderierte. 2007 präsentierte der gebürtige Hamburger nach 50 Jahren im Showgeschäft seine letzten Sendungen. Anschließend brachte der gelernte Autoverkäufer seine Biografie auf den Markt. Vereinzelt trat er immer wieder als Gast in TV-Shows auf und stand dabei auch als Sänger auf der Bühne.