Ein, zwei oder drei Jahre?

Vertrag nach Leistung: Hamburger SV verpflichtet Dieter Hecking

30. Mai 2019 - 10:44 Uhr

2. Liga statt Europa-Pokal

Dieter Hecking wird neuer Trainer des Hamburger SV. Mit Deutschlands Fußballtrainer des Jahres 2015 soll in der kommenden Spielzeit die Rückkehr des einstigen 'Dinos' in die Bundesliga gelingen. Der 54-Jährige tritt damit die Nachfolge von Hannes Wolf an, der den sofortigen Wiederaufstieg ins deutsche Oberhaus mit den Hanseaten vergeigt hatte.

Vertrag nach Leistung

Vorerst wird Hecking mit einem Vertrag bis 2020 ausgestattet. Bei erfolgreicher Arbeit winkt dem neuen HSV-Coach aber eine automatische Verlängerung. Heißt im Klartext: Steigt Hecking mit den Nordlichtern in die Bundesliga auf, bleibt er auch über 2020 hinaus. Führt er die Hamburger dann noch zum Klassenerhalt, wird das Arbeitspapier erneut ausgeweitet.

Ex-Verein Gladbach musterte Hecking aus

Obwohl Hecking in der abgelaufenen Saison mit Borussia Mönchengladbach die Qualifikation zur Europa League (Platz 5) erreichte, trennte sich der fünfmalige deutsche Meister ein Jahr vor Vertragsende vorzeitig vom 54-Jährigen. Für ihn kommt Marco Rose von RB Salzburg an den Niederrhein. Erst hatte Hecking einen Rollenwechsel Richtung Management in Betracht gezogen, nahm dann aber doch die Herausforderung beim Hamburger SV an.