Dieter Bohlen spendiert Pietro und Sarah die Eheringe

01. März 2013 - 13:28 Uhr

DSDS-Chef-Juror hält sein Wort

Dieter Bohlen denkt über zwei hübsche Eheringe nach. Nein, er hat nicht vor, zu heiraten. Vielmehr will der DSDS-Juror sein Versprechen einhalten. Als Pietro Lombardi und Sarah Engels ihre Heiratspläne öffentlich machten, erinnerten wir uns an einen Satz von Dieter Bohlen: "Wenn ihr euch wirklich traut, steuere ich die Ringe bei!" Und der Poptitan hält sein Wort.

"Only for you" heißt Sarah Engels neuer Song – "Nur für dich". Passt ja zur anstehenden Hochzeit mit DSDS-Gewinner Pietro Lombardi. Von der zeigt sich auch Dieter Bohlen ganz begeistert: "Ich sag mal so, die mögen sich wirklich total gerne, man hat das damals schon auf den Malediven gesehen, ich find's toll, so was hat's noch nie gegeben. Ich hoffe und drück' natürlich die Daumen, dass es auch möglichst lange hält. Meine größten Glückwünsche dazu."

"Wenn die beiden mich einladen, dann geh ich da auch hin"

Aber so ein Pop-Titan begnügt sich nicht mit Glückwünschen. Denn schon als Sarah und Pietro sich im DSDS-Finale 2011 als Brautpaar zeigten, wurde Bohlen ganz warm ums Herz. "Ich fand's total echt! Ihr habt null gespielt, das war einfach echt. Ich glaub euch das", so der Superstar-Juror nach ihrem Auftritt. Aber das war nicht alles. Der DSDS-Juror legte noch einen drauf: "Wenn ihr es wagt, schenke ich euch die Hochzeitsringe - tausendprozentig!" Und das wird doch bestimmt ganz was edles, oder? "Wenn die heiraten, kriegen die natürlich aus dem Kaugummiautomaten zwei Ringe von mir. Wenn's mir dann finanziell okay geht, vielleicht auch was Besseres. Müssen wir mal gucken. Oder vielleicht gebe ich denen 'ne Party aus."

Wann Sarah und Pietro die Bohl'schen Ringe tauschen, steht zwar noch nicht - aber wie's aussehen soll, weiß Sarah schon: "Auf jeden Fall muss sie richtig schön und romantisch sein. Schönes Wetter und am Meer kann ich mir auch richtig gut vorstellen - so am Strand irgendwo." Und eins steht auch für Bohlen fest. "Wenn die beiden mich einladen, dann geh ich da auch hin." Na, das klingt doch vielversprechend.