RTL News>News>

Dieses Bild berührt: Polizist ist seinem Pferd ganz nah, als es stirbt

Dieses Bild berührt: Polizist ist seinem Pferd ganz nah, als es stirbt

Charlotte erschreckte sich und lief in den Verkehr

Es ist ein Bild, das ans Herz geht: Ein Polizeipferd liegt verletzt auf der Straße, es wird sterben. Obwohl sein Reiter selbst verletzt ist, bleibt er bei der Stute und ist ihr bei ihren letzten Atemzügen ganz nah.

Es ist ein Tag wie viele andere, als der Polizist D. Herrejon mit seinem Pferd Charlotte in Houston unterwegs ist. Plötzlich erschreckt sich die Stute vor einem Zementlaster. Sie wirft Herrejon ab und galoppiert in den Verkehr. Ein Wagen erfasst das Tier, es hat keine Chance.

Obwohl Herrejon selbst verletzt ist, eilt er zu seiner treuen Gefährtin und ist bei ihr, als Charlotte stirbt. Eine todtraurige Situation, die dennoch zeigt, wie stark das Band zwischen den beiden gewesen sein muss.

Die Geschichte von Charlotte und ihrem Partner sehen Sie im Video.