15. November 2017 - 14:45 Uhr

H&M-Gutschein angeblich zum 70. Firmenjubiläum

Wieder mal ist ein Kettenbrief unterwegs, wieder mal handelt es sich um reine Datensammelei – und wieder mal gibt es kein Geld zu gewinnen: Derzeit macht ein gefälschter H&M-Gutschein bei WhatsApp die Runde. Das Versprechen: Zum 70-jährigen Jubiläum gibt es einen Einkaufsgutschein von jeweils 250 Euro zu gewinnen. Und was bekommt man? So viel sei verraten: keine 250 Euro zum Shoppen...

WhatsApp-Kettenbrief als Datensammelkrake

Das Portal onlinewarnungen.de warnt eindrücklich vor diesem Kettenbrief. Denn wer seine Daten eingibt, erhält nicht nur nervige Werbe-Anrufe oder –SMS. Im schlimmsten Fall werden die Daten weiterverkauft und für kriminelle Zwecke genutzt, z.B. für trügerische E-Mails oder Anrufe.

Wenn Sie diese Nachricht bekommen und auf den Link geklickt haben, werden Sie erst mit fadenscheinigen Fragen weitergeleitet und sollen zehn WhatsApp-Kontakte über die Aktion informieren. Damit verbreitet sich der Kettenbrief immer weiter.

Wenn Sie das Prozedere durchlaufen haben, ist der Weg zum Gutschein angeblich nicht mehr weit – er soll per Post kommen. Klar, dass dafür auch Ihre vollständige Adresse benötigt wird. Doch damit kommen die Betrüger an Ihre Daten! Im Fall des H&M-Gutscheins sitzt der Urheber dieses Kettenbriefs vermutlich im Ausland – ein Widerruf ist fast unmöglich.

Das sagt H&M zu dem gefakten Gutschein

Der Modehändler H&M hat sich bereits zu Wort gemeldet und bestätigt, damit nichts zu tun zu haben. H&M-Gewinnspiele finden nur auf der offiziellen Facebookseite des Modeunternehmens statt.