Dieselfahrverbot und Ebay-AGBs: Das ändert sich im Februar 2018

29. Januar 2018 - 18:55 Uhr

Wichtige Entscheidung zu Dieselfahrzeugen in Großstädten steht an

Spannend wird der Februar vor allem für Autofahrer. Dürfen alte Diesel-Dreckschleudern noch in die Innenstädte? Über ein mögliches Dieselfahrverbot entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am 22. Februar.

Das würde ein Dieselfahrverbot bedeuten

Autoexperten wie Ferdinand Dudenhöffer rechnen in mindestens zehn Großstädten mit einem Verbot, falls die Motoren nicht umgerüstet werden. Betroffen sein könnten nach ihrer Einschätzung die Städte München, Stuttgart, Köln, Reutlingen, Hamburg, Heilbronn, Kiel, Düsseldorf, Darmstadt und Ludwigsburg sein - so die von Dudenhöffer veröffentlichte Berechnungen des CAR-Instituts an der Universität-Duisburg-Essen.

Ein Dieselfahrverbot soll die hohe Feinstaubbelastung in den Städten mindern. Doch das ist nicht die einzige Änderung, die uns erwartet. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengefasst.

Neue AGBs bei Ebay für Händler

Wer als Ebay-Händler die neuen AGBs bis zum 1. Februar nicht akzeptiert, wird vom Handel ausgeschlossen. Gewerbliche Händler müssen nun unter anderem erlauben, dass Ebay die Artikelbilder und Produktdaten nutzen darf. Händler, die die Frist verpasst haben und gesperrt wurden, können aber auch nachträglich den AGBs zustimmen. Die Bilder sollen für den Ebaykatalog genutzt werden. Einer Nutzung auf anderen Webseiten stimmen Sie als Händler mit den neuen AGBS nicht zu.

Was sich darüber hinaus sonst noch zum 1. Februar 2018 ändert, haben wir für Sie im Video zusammengefasst.