Diese Vermisstenanzeige geht ans Herz!

Schwerkranke Frau sucht nach ihrem Kater

Seit zwei Wochen verschwunden: Birma-Kater Jax.
© Facebook, Kathy Welcker

19. November 2020 - 7:26 Uhr

Kater verschwand in Hamburg Othmarschen

Diese Suchaktion geht wirklich ans Herz! Denn ohne ihren Kater Jax fühlt sich Kathy Welcker (49) einfach nur allein. Schon 22 Operationen musste sie in ihrem Leben überstehen. Die letzte erst vergangene Woche. Vor zwei Wochen verschwand nun aber Kater Jax im Hamburger Wohngebiet Othmarschen. Seitdem vermisst sein Frauchen den bildschönen Birma-Kater mit den eisblauen Augen.

"Nie bleibt er über Nacht weg“

"Ich würde keine Sekunde darüber klagen, wenn ich nur mein Katerchen wiederhaben könnte. In den letzten Jahren lag ich häufig monatelang flach und oft gab es nur ihn und mich", sagte sie in einem Interview mit der Hamburger Morgenpost.

Am 3. November verschwand der vierjährige Jax durch seine Katzenklappe auf einem seiner Streifzüge – und kam nicht wieder. "Jax liebt es, durch die Nachbargärten zu streifen, lautstark allen Hallo zu sagen, ein paar Mäuse zu verkloppen und dann weiterzuziehen. Nie bleibt er über Nacht weg", sagt sein Frauchen weiter.

Jax ist wie vom Erdboden verschluckt

Kathy hat in ihrer Nachbarschaft alles abgesucht, Suchzettel aufgehängt und einen hohen Finderlohn ausgerufen. Auch auf Facebook hat sie ihre Suchmeldung veröffentlicht. Obwohl der Post mehr als hundert Mal geteilt wurde, ist Jax wie vom Erdboden verschluckt.

"Jax ist für mich Familie"

Die schwerkranke Kathy ist verzweifelt: "Jax ist für mich Familie, mein kleiner Kumpel, häufig größter Trost in miesen Zeiten und definitiv ein außergewöhnliches und charmantes Kerlchen. Immer gesellig, gelassen, freundlich und zu Scherzen aufgelegt. Ein Kater, der auf Tritt und Schritt folgt, hört, wenn man ihn ruft, und außerordentlich geschwätzig ist." Um ihren geliebten Kater zu finden, ist Kathy froh über jede Spur.

Hinweise bitte an kathy.welcker@queen-bee.de, oder per Telefon an die 0172 5616720.