Schmerzhafte Bisse vor laufender Kamera

Diese Tiere haben Instagram-Stars zum Fressen gern

22. Januar 2020 - 10:52 Uhr

Lara (17) wurde vom Schäferhund gebissen

Der Fall sorgte nicht nur bei Menschen, die regelmäßig mit Tieren vor der Kamera arbeiten, für Aufsehen: In Argentinien wird die 17-jährige Lara vom Schäferhund eines Freundes gebissen, als sie mit ihm für die Kamera posieren will. Erst war der Hund noch ganz entspannt, dann biss er plötzlich zu. Die junge Frau musste mit über 40 Stichen genäht werden. 

Wenn sich Menschen ins Revier der Tiere begeben

Der Unfall mit dem Schäferhund ist kein Einzelfall. Immer wieder kommt es zwischen Tier und Mensch zu unerwarteten Situationen. Denn viele Menschen überschreiten ihre Grenzen und kommen dem Tier zu nahe - nur für ein schönes Foto. Model und Fitnessguru Michelle Lewin ließ sich mit Schweinen auf den Bahamas fotografieren und wurde dabei gebissen. Sie kam gerade noch mit einem blauen Fleck davon und machte ihre Geschichte auch öffentlich.

Auch Influencerin Katarina Zarutskie hatte Pech. Sie wollte einen Schnappschuss mit kleinen Haien machen - trotz Warnschilder. "Ich sehe es als Chance, in Kontakt mit der Natur zu kommen", begründete sie ihr Vorhaben. Die Kalifornierin stieg zu über 20 Ammenhaien ins Wasser und wurde am Arm gebissen. Die Verletzung musste mit sechs Stichen genäht werden. Auch Katarina wusste, dass sie daran Schuld war. "Es sind wilde Tiere und ich habe mich in ihr Revier begeben", gestand sie danach.