Schottland: Charlene verwechselt Geburtsschmerz mit Blinddarmdurchbruch und wird über Nacht wieder Mutter

20. Februar 2018 - 20:13 Uhr

Wehen oder Blinddarmdurchbruch?

Die dreifache Mutter Charlene aus Schottland rennt schmerzerfüllt in ihr Badezimmer. Sie ist sich sicher, diese Schmerzen können nur von einem Blinddarmdurchbruch kommen. Ihr Mann ruft den Notarzt, der sie wenige Minuten später durch die Geburt führt, die die schottische Nachrichtenseite 'Daily Record' berichtet.

"Ich hatte keine Ahnung dass ich schwanger war"

Charlene nimmt die Pille und hat gemeinsam mit ihrem Partner, Steven Fraser, entschieden, dass die Familie nach dem dritten Kind komplett ist. Sie hatte keine Ahnung dass sie schwanger war, sagt die 32-jährige. "Leute haben mich gefragt, ob ich schwanger bin, weil ich einen kleinen Bauch bekommen habe. Aber ich hatte noch immer meine Periode", erklärt sie weiter.

Nun ist sie Vierfachmama

Deshalb kam die Geburt der kleinen Janey so überraschend. Aber die Familie ist glücklich über das Überraschungskind. "Janey ist ein sehr ruhiges Baby und das trotz ihrer dramatischen Ankunft", sagt Mama Charlene. Wie sehr sich die Familie über das unerwartete Baby freut, sehen Sie im Video.