Beauty-Produkte im Test: Höherer Preis, bessere Wirkung?

Diese günstigen Drogerie-Produkte sind besser als die teuren

18. November 2020 - 13:23 Uhr

Je teurer, desto besser - gilt das für Drogerieprodukte?

Wenn wir in der Drogerie ein Beauty-Produkt kaufen, haben wir daran gewisse Ansprüche und Erwartungen: Make-up etwa soll möglichst lange halten, sich gut auftragen lassen und verträglich sein, Bodylotion soll die Haut pflegen und angenehm duften und ein Haarspray muss die Frisur langanhaltend fixieren und dabei nicht zu stark riechen. Doch können die teuren Produkte das wirklich besser als die günstigen? Oder erfüllen auch die preiswerten Varianten ihren Zweck voll und ganz? Das haben wir getestet.

Drogerieprodukte-Test: teuer vs. günstig

Wir haben in einem Drogeriemarkt Make-up, Nagellack, Haarspray, Bodylotion und Nagellackentferner gekauft und dabei jeweils die günstigsten und die teuersten Produkte gewählt. Die günstigsten Produkte kosten zusammen 7,45 Euro, die teuersten ganze 63,35 Euro. Unsere Testerinnen Marie und Kathleen haben die Produkte mit abgeklebten Etiketten geprüft – also ohne zu wissen, welche Marke sich hinter welcher Flasche versteckt. Doch welche Produkte finden unsere Testerinnen besser?

Egal, ob günstig oder teuer: Worauf man bei der Wahl seiner Beauty-Produkte unbedingt achten sollte, erklärt Kosmetikerin Christina Alex im Video.

Günstig oder teuer: Welche Beauty-Produkte sind besser?

Unsere Testerinnen Marie und Kathleen sind sich einig: Beim Nagellackentferner würden sie zum teuren greifen, weil dieser angenehmer roch und den Nagellack schnell und leicht entfernte. Auch beim Make-up gefiel ihnen die Konsistenz des teureren Produkts besser, das sich leichter auftragen ließ. Bei der Bodylotion hingegen überzeugte das preiswertere Produkt voll und ganz.

Und auch beim getesteten Nagellack waren Marie und Kathleen mit dem günstigen Lack deutlich zufriedener – dieser ließ sich leichter auftragen und hielt viel länger. Teurer ist also längst nicht unbedingt besser!

Dass auch günstiges Make-up richtig gut sein kann, zeigt das Ergebnis des Foundation-Tests von Stiftung Warentest: Ein Top-Make-up gibt es schon für unter vier Euro!

Diese Faustregel hat die Kosmetikerin

Expertin Christina Alex hat zur Entscheidung, wann man bedenkenlos zum günstigsten Produkt greifen kann, noch eine hilfreiche Faustregel: Gerade bei Beauty-Produkten, die nur äußerlich wirken und nicht in die Haut eindringen müssen, reicht das günstigste Produkt in der Regel voll und ganz. Dazu gehören etwa Produkte wie Nagellack, Nagellackentferner und Haarspray – hier muss man wirklich nicht mehr Geld ausgeben als nötig!

Auch unsere Autorin Luisa liebt das Shoppen in der Drogerie – und verrät hier ihre 5 liebsten Make-up-Basics.