RTL News>News>

Diebische Rentnerin in Memmingen: Oma Ingrid (85) muss vier Monate in den Knast

Rentnerin ist Serien-Täterin!

Weil sie Lebensmittel klaute: Oma Ingrid (85) muss vier Monate in den Knast

Oma Ingrid (85) muss vier Monate in Knast Weil sie Lebensmittel klaute
01:07 min
Weil sie Lebensmittel klaute
Oma Ingrid (85) muss vier Monate in Knast

30 weitere Videos

Im Video: Oma Ingrid erzählt, warum sie klaut

Eine 85-jährige Rentnerin hat Lebensmittel und Kosmetikartikel geklaut. Die Justiz in Bayern kennt keine Gnade: Die ehemalige Schneiderin mit kleiner Rente muss jetzt in den Knast – mal wieder. Im Video erzählt Oma Ingrid, warum sie immer wieder klaut.

Gefängnisstrafe ohne Bewährung

In einem Rollstuhl wird Ingrid Millgramm von einer Betreuerin zur Anklagebank geschoben. Die 85-Jährige muss sich wegen Ladendiebstahls vor Gericht verantworten – zum sechsten Mal! Diesmal geht es um Puder, Wimperntusche, Haarklammern, Reinigungscreme und Sahnesteif. Gesamtwert: 18,73 Euro.

Das Amtsgericht hatte die 85-Jährige im August 2018 zu einer Gefängnisstrafe von vier Monaten verurteilt - ohne Bewährung. Zu hart für eine Frau in ihrem Alter, befand die Verteidigung. Zu milde für eine Wiederholungstäterin, meinte die Staatsanwaltschaft. Beide Seiten legten Berufung ein. Das Landgericht Memmingen hat nun beide Sichtweisen als unbegründet abgewiesen. Das heißt: Oma Ingrid muss in den Knast.

Hohes Alter schützt nicht vor Haft

09.04.2019, Bayern, Memmingen: Ingrid M. wird von einer Betreuerin in einem Rollstuhl sitzend in das Landgericht geschoben. Die 85 Jahre alte Rentnerin war wegen Ladendiebstahls zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Verteidigung und Staatsanwal
Die 85 Jahre alte Rentnerin muss hinter Gitter.
kjh tba, dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Muss das sein, eine Frau im hohen Alter in Haft zu schicken? Dass alte Menschen Diebstahl als einzigen Ausweg sehen, lässt natürlich niemanden kalt. Aber: Oma Ingrid ist eine Serientäterin. Die frühere Schneiderin lebt am Existenzminium: Rente und Wohngeld bringen ihr 838 Euro im Monat. 506 Euro kostet die Wohnung, dazu Strom, Heizung, Telefon, es bleiben nur ein paar Euro pro Tag. Grundsicherung erhält sie nicht.

Millgramm gehört zu den drei Millionen Rentnern in Deutschland, die als "armutsgefährdet" gelten. In Bayern fallen alle darunter, die monatlich weniger als 1.025 Euro erhalten. "In den nächsten Jahren werden viele Langzeitarbeitslose und Menschen aus dem Niedriglohnsektor ins Rentenalter kommen. Für viele von ihnen ist der Weg in die Altersarmut vorprogrammiert", sagt Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands.

Trotzdem ist Diebstahl strafbar. Das hohe Alter schützt nicht automatisch vor Haft.