Die Türkei trauert um die Opfer syrischer Granaten

23. August 2014 - 12:48 Uhr

RTL-Reporter Jürgen Weichert berichtet

Der Granatenangriff auf das türkische Grenzdorf Akçakale vom Mittwoch wurde scharf verurteilt. Die Menschen dort sind verunsichert. Schließlich hätte die Granate jedes Haus im Dorf treffen können.

Die Menschen trauern um die Opfer der Tragödie, bei der fünf Unschuldige ihr Leben verloren. Das Haus der Zivilisten wurde zu einer Trauerstätte. Für die nächsten 20 Tage wird für die Kinder auch erst einmal die Schule ausfallen. Zu groß ist die Angst vor weiteren Granatangriffen. RTL-Reporter Jürgen Weichert berichtet aus der Türkei.