Die Puppenstars 2017: Robin Frohardt und der neurotische Frank erreichen den zweiten Platz im Finale

Das nonverbale Figurentheater belegt den zweiten Platz bei "Die Puppenstars" 2017

Die neurotische Puppe Frank von Robin Frohardt ist besessen von Ordnung und Sauberkeit. Noch dazu hasst er Tauben mehr als alles andere. Genau aus diesen beiden Aspekten zaubern die Puppenspieler aus New York eine wunderschöne und emotionale Geschichte. Das Publikum und die Jury zeigen sich sichtlich gerührt und beweisen mit ihren Punkten, dass es ihnen gefallen hat. Die packende Kurzgeschichte erhält insgesamt großartige 35 Punkte und landet auf dem zweiten Platz bei "Die Puppenstars" 2017.

Der neurotische Frank wird von Tauben angegriffen

Die Puppenstars 2017: Robin Frohardt präsentiert eine Geschichte über Frank
Der neurotische Frank fürchtet sich vor dem Müllmonster. © RTL

Auf einer Parkbank möchte Frank gemütlich und in Ruhe sein Sandwich verputzen, doch für einen zwangsneurotischen Mann wie ihn ist das leichter gesagt als getan. Zunächst muss die Bank in aller Ruhe und Sorgfalt geputzt werden, eine Serviette gehört auf den Schoß und dann erst kann der Schmaus beginnen.

Doch Franks größter Alptraum wird wahr: Zwei Tauben umzingeln ihn und warten sehnlichst auf ein, zwei, drei Sandwich-Krümel. So hat Frank sich seine Mittagspause nicht vorgestellt. Um sich in Sicherheit zu bringen, klettert er sogar auf den Strommast und wartet, bis sich die Tauben endlich aus dem Staub machen. Es kommt jedoch noch schlimmer. Auf einmal erwacht ein riesiges Müllmonster aus dem Abfalleimer und bedroht Frank. In letzter Not und aus lauter Angst schafft er es, das Monster mit seinem Sandwich zufriedenzustellen.

Max Giermann: "Einfach perfekt"

Mit dieser emotionalen Kurzgeschichte haben es die Puppenspieler aus New York geschafft, Jury und Publikum zu berühren. Jeder im Saal fühlt mit dem neurotischen Frank mit und schließt ihn ins Herz.

Juror und Comedian Max Giermann ist absolut fasziniert: "Das war ein lebender Kurzfilm. Einfach perfekt." Gaby Köster und Martin Reinl können sich dem nur anschließen und bezüglich der Punkte ist sich die Jury einig: Sie vergeben dreimal neun Punkte. Zusammen mit den acht Punkten vom Puppenstars-Publikum erreichen Robin Frohardt und ihr Team 35 Punkte und freuen sich riesig, den zweiten Platz zu belegen.

Für Ausnahme-Seiltänzerin Ameli regnet es Gold

Das Supertalent 2018: Show 13

Für Ausnahme-Seiltänzerin Ameli regnet es Gold