Die Puppenstars 2017: Maayan Iungmann lässt Papier zum Leben erwachen

Die Puppenstars-Jury ist hin und weg

Maayan Iungman präsentiert bei "Die Puppenstars" 2017 eine Geschichte ganz ohne Worte, dafür aber ganz aus Papier. Die Künstlerin zeigt ein wundervolles Objekttheater, das ganz im Zeichen von vermeintlich wertlosem Papier steht. Männchen, Blumen und Bäume aus Papier verzaubern den ganzen Saal und lassen die Puppenstars-Jury sprachlos werden. Für diese bewegende Geschichte gibt es drei Sterne von den begeisterten Juroren.

Bei "Die Puppenstars" zeigt Maayan Iungman ein poetisches Papiertheater

"Die Puppenstars" 2017: Künstlerin Maayan Iungman zeigt auf der Puppenstars-Bühne ein Papiertheater.
Die Künstlerin Maayan Iungman zeigt auf der Puppenstars-Bühne ein Papiertheater. © RTL

Auf der Puppenstars-Bühne kreiert Künstlerin Maayan Iungman in der dritten Vorrunden-Sendung eine andere, ganz besondere Welt – und zwar aus Papier. Verworfene Ideen und zerknüllte Gedanken entwickeln plötzlich ein Eigenleben und werden zu Wolken, Blumen und Bäumen. Im Mittelpunkt dieses Objekttheaters steht ein entzückendes Papiermännchen, welches von Maayan Iungman gespielt wird, die selber komplett in die Papierwelt versunken ist.

Juror und Puppenspieler Martin Reinl: "Ihr habt eine eigene Welt kreiert"

Max Giermann ist sichtlich berührt von Maayans Papiertheater – er hat Tränen in den Augen. "Du warst richtig versunken", schwärmt er von dem Auftritt. Auch Martin Reinl ist "ganz verzaubert" und lobt die Künstlerin und ihren Assistenten Philipp: "Ihr habt eine eigene Welt kreiert."

Das Ziel, das Publikum und die Jury zu bewegen, haben Maayan und Philipp also allemal erreicht. Von Jurorin Gaby Köster gibt es ebenfalls "einen grünen Stern für die Papierprinzessin." Somit hat das poetische Papiertheater ein doppeltes Happy End.

Janina Uhse kommt zum Abschied ans GZSZ-Set

Große Überraschung für Linda Marlen Runge

Janina Uhse kommt zum Abschied ans GZSZ-Set