Die Puppenstars 2017: Gaby Köster befördert "Bauchsängerin" Megan Piphus mit ihrem "Goldenen Ticket" ins Finale

Megan Piphus haut die Puppenstars-Jury vom Hocker

Die 23-jährige Megan Piphus aus den USA tritt bei "Die Puppenstars" 2017 mit ihren knallbunten, flauschigen Affenpuppen auf. "Das Besondere an unserem Auftritt ist der Gesang", verspricht sie vor ihrem Auftritt. Auf der Bühne entpuppt Megan sich dann als exzellente "Bauchsängerin" und verschlägt der Jury die Sprache. Gaby Köster belohnt die Puppenspielerin dafür mit dem "Goldenen Ticket". Für Megan und ihre Klappmaulpuppen bedeutet das der direkte Einzug ins Finale.

Jurorin Gaby Köster schickt Megan mit dem "Goldenen Ticket" ins Puppenstars-Finale

Megan Piphus aus den USA freut sich über den Finaleinzug
Die singende Bauchrednerin Megan Piphus aus den USA freut sich riesig über das "Goldene Ticket" von Jurorin Gaby Köster.

"Let's battle!" Auf der Puppenstars-Bühne liefern sich Megans Klappmaulpuppen ein Gesangsduell auf höchstem Niveau. Ob "I Will Always Love You" oder "Ave Maria", die bunten Affen performen einen Mega-Hit nach dem anderen. Doch in Wahrheit ist es die singende Bauchrednerin Megan Piphus, die ihren Puppen die Wahnsinns-Stimmen leiht.

Diese unglaubliche Leistung wird vom Publikum mit Standing Ovations, tosendem Applaus und "Zugabe"-Rufen belohnt. Das lässt die Puppenspielerin sich nicht zweimal sagen und meistert schon den nächsten Hit.

Auch die Puppenstars-Jury ist mehr als begeistert von dieser großartigen Leistung. Für Gaby Köster steht schnell fest: Dieser Auftritt muss mit dem "Goldenen Ticket" belohnt werden. Megan Piphus zieht somit direkt ins Finale von "Die Puppenstars" 2017 ein.

Diese Künstler meistern die dritte Show von "Die Puppenstars" 2017

Neben Megan Piphus dürfen auch diese Puppenstars-Acts weiter um den Titel kämpfen: "Jordi Betran Company" aus Barcelona fasziniert die Jury mit einem kleinen Schaumstoffmännchen und wird dafür mit drei Sternen belohnt. Mit einem amüsanten Fußtheater überzeugt auch die zwölfjährige Nele die Puppenstars-Juroren. "Pittiplatsch und seine Freunde" sorgen auf der Bühne für nostalgische Momente und erhalten auch drei grüne Sterne.

Künstlerin Maayan Iungman verzaubert den Saal mit ihrem poetischen Papiertheater und schafft es in die nächste Runde. Genauso erfolgreich läuft es für Benjamin Tomkins und seine witzige Stubenfliege "Der Hildegard".

"Faboo" aus Madrid beeindruckt mit einem Objekttheater, bei dem alte Ölkanister zum Leben erweckt werden. Ebenfalls ein Objekttheater zeigt Eike Schmidt und sahnt dafür drei Sterne ab. "Pas de Quatre" aus Hamburg ertanzt sich mit einem entzückenden Körperspiel drei Sterne. Und auch "The Odd-Lot Puppetry Company" aus Kanada darf bei "Die Puppenstars" 2017 weiter um den Titel kämpfen.

Diese Acts können die Puppenstars-Jury nicht überzeugen

Weniger erfolgreich läuft es in der dritten Show von "Die Puppenstars" 2017 für diese Künstler: Vadim Bauser kann mit seinen vier Humanetten-Ladys nicht punkten und auch Jeffrey Drayton und Wasili Urbach erhalten zu wenige Sterne und scheiden somit aus.

Die handgemachten Klappmaulpuppen von Tania Schnagl können die Jury ebenso wenig überzeugen wie die "Geissens"-Klappmaulpuppen.

Scott Land aus den USA führt ein Marionettenspiel mit seinem glitzernden Suppenhuhn "Amazing Sal Monella" vor. Es reicht nicht zum Weiterkommen und auch das Stelzentheater von Björn de Vil schafft es nicht in die nächste Runde.

Ein Wiedersehen mit Erik

Die GZSZ-Wochenvorschau

Ein Wiedersehen mit Erik