Die Puppenstars 2017: Das "Close Act Theatre" entführt mit einem Dinosaurier in eine andere Welt

30. Januar 2017 - 9:51 Uhr

Das "Close Act Theatre" verspricht eine "Weltpremiere"

Vor ihrem Auftritt macht die Gruppe "Close Act Theatre" eine vielversprechende Ansage: "Was wir euch heute zeigen, das habt ihr noch nie gesehen!" Es stimmt tatsächlich, denn eine ihrer Puppen haben die Niederländer extra für den Auftritt bei "Die Puppenstars" 2017 gebaut. Es ist also eine echte "Weltpremiere". Hat die Gruppe damit zu viel versprochen?

"Close Act Theatre" lässt Dinosaurier in die Neuzeit zurückkehren

"Close Act Theatre" zeigen auf der Puppenstars-Bühne einen riesigen Dinosaurier
"Close Act Theatre" begeistern bei "Die Puppenstars" 2017 mit einem riesigen Saurier.
© RTL / Gudio Engels, RTL / Guido Engels

Die niederländische Gruppe "Close Act Theatre" kann den Saal samt Jury von der ersten Sekunde an verzaubern. Das interessante Musikspiel und die leuchtenden Riesenaugen der "i-Puppets", die sogar teilweise im Puppenstars-Publikum erscheinen, entführen die Zuschauer sofort in eine andere Welt.

Doch das war es noch lange nicht: Auf einmal taucht ein gigantischer Dinosaurier aus prähistorischen Zeiten auf. Mit ohrenbetäubendem Gebrüll streift die riesige Saurier-Puppe durch den Saal und nähert sich sogar der Jury an. Doch keine Angst, das verspielte Ungetüm ist Vegetarier.

Juror Martin Reinl: "Wie von einem anderen Planeten"

Nach dem atemberaubenden Auftritt ist die Puppenstars-Jury immer noch total geflasht. Juror und Comedian Max Giermann kann gar nicht genug bekommen: "Eine ganz tolle Geschichte und ich hätte euch noch viel länger zuschauen können." Auch Gaby Köster wurde von der "Close Act Theatre"-Gruppe mitgerissen und belohnt die Niederländer mit einem Stern.

Puppenspieler und Juror Martin Reinl trifft es schließlich auf den Punkt: "Das war wie von einem anderen Planeten." Für dieses mitreißende Puppenspiel wird die Gruppe mit drei Sternen und großem Lob belohnt.