2018 M06 17 - 16:53 Uhr

Angeklagt wegen sexuellen Missbrauch

Daryl Kelly war 20 Jahre hinter Gittern. Unschuldig. Sein erster Weg nach der Entlassung führt ihn direkt zu seiner Tochter, 7.200 Tage waren sie getrennt. Chaneya war neun Jahre alt, als er weggesperrt wurde. Und sie war der Grund, warum er überhaupt in den Knast musste…

Mutter drängte Chaneya vermutlich im Drogenwahn zur Lüge

Daryl Kelly wurde wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt, basierend auf der Lüge seiner kleinen Tochter. Die Familie kommt aus armen Verhältnissen, Chaneyas Mutter ist drogenabhängig, sie und Daryl haben fünf Kinder. Chaneya ist gerade mal acht Jahre alt, als sie behaupten soll, ihr Vater habe sie missbraucht. Weil es nicht stimmt, widersetzt sie sich ihrer Mutter. Zunächst. "Ich erinnere mich, wie meine Mutter zu mir kam und plötzlich fragte: Was hat dein Vater gemacht? Hat er dich angefasst? Unsittlich? Ernste Fragen. Und ich sagte, nein. Mehrfach nein, hat er nicht", erzählt Chaneya Kelly.

"Meine Mutter hat mir gedroht, mich mit einem Gürtel zu schlagen, wenn ich nicht erzähle, was sie hören will. Das war der Moment, in dem ich die Lüge erfand. Denn die Wahrheit war nicht das, was sie hören wollte." Die Mutter beschuldigte damit ihren Ehemann, Chaneyas Vater. Warum, ist bis heute unklar, vermutlich war sie im Drogenwahn.

Das emotionale Wiedersehen der beiden und wie sie nun gemeinsam dafür kämpfen, dass Daryls Urteil revidiert wird, können Sie im Video sehen. Nach wie vor gilt Daryl als Sexualstraftäter. Er darf nicht reisen und sich nicht in der Nähe von Schulen aufhalten.