Die Libyer feiern ihre Freiheit

28. Dezember 2011 - 16:11 Uhr

RTL-Reporter Gordian Fritz aus Tripolis

Seit acht Tagen ist der libysche Diktator Gaddafi jetzt aus der Hauptstadt Tripolis verschwunden, aber erst jetzt trauen sich die Menschen dort langsam, ihre Freiheit zu feiern – Besichtigungs-Touren in den Palästen des Gaddafi-Clans inklusive.

Gaddafi weg: Tripolis feiert
Tripolis feiert nach dem Verschwinden Gaddafis.

In der libyschen Hauptstadt normalisiert sich die Lage weiter. Dort sieht man jetzt erstmals wieder Polizisten in größerer Zahl auf den Straßen und Fahrzeuge der Müllabfuhr, die mit dem Abtransport des Abfalls der vergangenen zwei Wochen beginnen. Zudem öffneten die meisten Geschäfte wieder.

RTL-Reporter Gordian Fritz zeigt, wie die Einwohner von Tripolis die Straßen für sich zurückerobern.