Die Juroren von "Deutschland sucht den Superstar" gehen auf Kuschelkurs

3. Februar 2015 - 16:21 Uhr

DSDS-Juror Heino: "Wir harmonieren"

Die Juroren von "Deutschland sucht den Superstar" 2015 sind ein gutes Team und gehen hinter dem Jurypult regelrecht auf Kuschelkurs. Zankereien und Zickereien sucht man hier vergeblich. Dass die Stimmung unglaublich gut ist, betonen Heino, Mandy Capristo und DJ Antoine gerne. Und Chefjuror Dieter Bohlen teilt diese Meinung. Woran das liegt, dafür hat jeder DSDS-Juror seine ganz eigene Theorie.

Die DSDS-Juroren sind sich einig, sie sind ein gutes Team. Doch jeder Juror hat dafür eine andere Erklärung. "Das ist die beste DSDS-Show seit Jahren und das liegt wahrscheinlich auch dran, dass wir ein gutes Team sind, dass wir gut zusammen passen, und dass wir gut harmonieren", findet Musik-Legende Heino. Der Schweizer DJ Antoine meint allerdings, es liege ganz klar "am Altersunterschied". Schließlich ist in der aktuellen Jury "von jedem Alter etwas dabei und jeder hat seine klare Aufgabe".

Die DSDS-Jury ist sich nur selten uneinig

Poptitan Dieter Bohlen findet vor allem die Rolle seiner Sitznachbarin Mandy Capristo äußerst wichtig, schließlich ist sie "sehr harmonisch" und gibt den Kandidaten ein gutes Gefühl. Wenn ein Kandidat von Dieter Bohlen "geduscht wird, rubbelt sie ihn dann wieder ein bisschen ab", so der Chefjuror. Gemeint ist damit, dass Mandy selbst bei den schlechtesten DSDS-Kandidaten versucht, ihnen dennoch ein gutes Gefühl zu geben.

Bei der Bewertung der DSDS-Kandidaten sind sich die Juroren nur selten uneinig. Selbst wenn es mal zu Unstimmigkeiten kommt, lösen sie sich schnell wieder in Luft auf. Ob das allerdings auch bei den Eventshows von "Deutschland sucht den Superstar" so bleiben wird? Die DSDS-Juroren Heino, Mandy Capristo, DJ Antoine und Dieter Bohlen fiebern schon jetzt den Shows entgegen – und wer weiß, ob es dann immer noch so kuschelig zugeht.