Die wöchentliche GNTM-Kolumne bei RTL.de

Wenn Social Media-Praktikantin Heidi den falschen Knopf drückt

Heidi Klums GNTM-Finalistinnen stehen fest.
Heidi Klums GNTM-Finalistinnen stehen fest.
© imago images/Picturelux, Joseph Martinez / PictureLux via www.imago-images.de, www.imago-images.de

23. Mai 2021 - 17:30 Uhr

Heidi Klum hat's vergurkt

von Claudia Spitzkowski

Letzte Ausfahrt vorm GNTM-Finale, whoop, whoop! So richtig spannend war Folge 16 jetzt allerdings eher nicht mehr. Das mag daran gelegen haben, dass ein gewisser Whistleblower (Vorname beginnt mit einem H, Nachname reimt sich auf "dumm") nur Stunden vor der Sendung die Finalistinnen bereits bei Instagram verkündet hat. Während Social Media-Praktikantin Heidi sich jetzt einen neuen Job suchen kann, habe ich die Zeit sinnvoll genutzt und mir ein paar Gedanken darüber gemacht, was Modeljobs und die "Titanic" gemeinsam haben. Und im Kleiderschrank meiner Omi nach dem passenden Outfit fürs Cover von "Harper's Bazaar" gesucht. Wartet, kann gleich losgehen, ich muss nur gerade noch was bei Instagram hochladen … Upsi!

Nicht den Knopf drücken, Heidi, neiiiin!

Seien wir mal ehrlich, GNTM-Folge 16 hätten wir uns sparen können. Schließlich wussten wir schon vorher, wer es in "Germany's next Topmodel"-Finale 2021 schafft. Nicht, weil wir geheimes Insider-Wissen hätten, sondern weil Heidi Klum höchstselbst die vier Finalistinnen vorab bei Instagram gespoilert hat. Ja, Heidi selbst. Irgendwo zwischen dem Hochladen von kuscheligen Bett-Videos mit Gatten Tom und sexy Schnappschüssen von Hans & Franz muss der Model-Mama der Finger verrutscht sein … und schwupps hatte sie gespostet, dass Alex Mariah, Soulin, Romina und Dascha im Finale sind.

Während ich noch drüber nachgedacht habe, ob ich für meine Kolumne lieber das Schild "Heute geschlossen" oder "Betriebsferien" raushänge und stattdessen ein bisschen Online-Shopping betreibe, hatte Heidi den Mega-Spoiler aber schon wieder gelöscht. Leider vergisst das Internet aber bekanntlich nie und die Finalistinnen waren schneller online als Heidi "Was passiert eigentlich, wenn ich diesen Knopf drücke?" sagen kann.

„Wir haben heute leider kein Foto für dich, denn du hast ein Foto der GNTM-Finalistinnen hochgeladen“ 

Ich möchte aus vielerlei Gründen (die in der Hauptsache was mit dem freizügigen "Hui, schaut mal, wie viel Spaß ich mit meinem Ehemann habe"-Content auf Heidis Insta-Account zu tun haben) wirklich SEHR hoffen, dass Heidi selbst auf "Teilen" gedrückt hat und ihren Account tatsächlich persönlich bespielt. Sollte das nicht der Fall sein, wurde nämlich heute eine arme Pro7-Praktikantin gefeuert. "Wir haben heute leider kein Foto für dich, denn du hast ein Foto der GNTM-Finalistinnen hochgeladen."

Sollte es aber tatsächlich jemanden geben ,.. ich korrigiere: GEGEBEN HABEN …, der bei Heidi im Schlafzimmer die Kamera draufhält und dann die Aufnahmen postet ("Du, Tom, kannst du deine Hand gerade mal dahin legen, Franz ist nicht so gut im Bild?"), hätte ich eine Frage: Wie und wo bewirbt man sich für diesen Job? Und gibt es dafür Kohle? Frage für einen Freund.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bitte nicht zu „posey“ posen, liebe Meeeedchen!

Wer nach 15 GNTM-Folgen noch nicht weiß, wie hart so ein Model-Job ist, der hat offenbar die komplette Staffel gedöst. Oder Online-Shopping gemacht. Doch erst in Folge 16 wird auch Eurer Kolumnistin klar, WIE hart dieser Job ist. Denn was sind Shootings in 122 Metern Höhe oder ein Videodreh mit Otto "Jodeladihööö" Waalkes schon gegen die Herausforderung, in einem nicht sitzenden, zeltartigen Folklore-Kleid mit Puffärmeln, das aussieht, als habe man es aus den Restbeständen des Kelly-Family-Kostümfundus zusammengetackert, gleichzeitig "sinnlich sexy", aber auch "romantisch verträumt", jedoch bloß nicht zu "posey" zu posen. Ist klar.

Da ist es auch wenig hilfreich, dass "Harper's Bazaar"-Chefredakteurin Kerstin Schneider, gegen deren unterkühlte Ausstrahlung die Eis-Bar in GNTM-Folge 15 ein voll begehbarer Heiz-Pilz ist, alle Outfits wirklich "super" an den Meeedchen findet und ihre Klamottenauswahl fürs Cover-Shooting offenbar keine Sekunde anzweifelt. Anna Wintour gefällt das.

Was ein Cover-Shooting mit „Titanic“ zu tun hat

Wenn du die Wahl zwischen bunt und geblümt mit Puffärmeln und bunt und geblümt mit Muster hast, was wählst du? Das weiße Kleid mit den weißen Blumen. Metaphorisch ist das die Tür, die auf dem Eiswasser treibt, auf die sich Kate Winslet in "Titanic" rettet. Und Leo DiCaprio dann nicht drauf lässt. Obwohl er genug Platz gehabt hätte. Lassen wir das … Im GNTM-Fall ist Soulin Kate und Yasmin Leonardo. Die Eine hat es ins rettende Kleid geschafft, die Andere geht baden.

Denn während sich Soulin vor dem Shooting beschwingt in ihrem weißen Traumkleid vor dem Spiegel dreht und in die Kamera schnurrt, dass sie "das Outfit fühlt", fühlt Yasmin zeitgleich beim Shooting … nichts. In einem bunten Sackkleid, das aussieht wie von Oma vererbt, kann ich es ihr nicht ihr verdenken. Eisberg voraus!

GNTM-Finaleeee, ohoooo!

Nicht völlig überraschend schafft es Yasmin dann auch nicht ins Finale. Vermutlich ging Frau Schneider beim Cover-Shooting auf, dass das Babuschka-Kleid einfach nicht aufs Cover von "Harper's Bazaar" passt. Zu bunt, zu geblümt, zu puffärmelig. Soulin, Alex Mariah, Romina und Dascha sind die Finalistinnen. Ja, ich weiß, ich erzähle Euch da nichts Neues. Ashley wäre auch im Finale gewesen, steigt aber "aus persönlichen Gründen" aus.

Nächste Woche gibt es keine GNTM-Kolumne von mir. Dafür einen tiptoptollen Topmodel-Live-Ticker! Das stehen wir jetzt zusammen bis zum Ende durch, oder? Stellt schon mal Chips und Piccolos bereit, ich freue mich. Im Rahmen der gültigen Parameter. Oder, um es mit Alex Mariah nach ihrem Einzug ins Finale zu sagen: "Ich bin in Trippelschritten zurück gelaufen, mehr Freude werdet ihr von mir nie mehr bekommen." That's my girl.

Okay, und wer feuert jetzt Praktikantin Heidi?