Studie kommt zu verblüffendem Ergebnis

Mangos können Falten reduzieren - aber nur unter dieser Bedingung!

Mangos enthalten reichlich Betacarotin.
© Tiffany Lai and Robert Murray (Tiffany Lai and Robert Murray (Photographer) - [None], istock

20. November 2020 - 13:41 Uhr

Die richtige Mango-Menge macht's

Sie sind nicht nur super lecker und eine wahre Vitaminbombe: Wie eine aktuelle US-amerikanische Studie nun belegt, können Mangos sogar die Hautalterung bremsen und Falten vorbeugen. Für diese Wirkung ist jedoch die richtige Dosis wichtig.

Hautalterung lässt sich durch einen gesunden Lebensstil bremsen

Fest steht: Neben genetischen Faktoren haben auch äußere Faktoren wie etwa Rauchen, UV-Strahlung und eben die Ernährung einen Einfluss auf die Hautalterung. Vor allem Betacarotin, die Vorstufe von Vitamin A, ist nicht nur elementar für ein funktionierendes Immunsystem und unsere Augen, sondern regt auch die Neubildung der Zellen an. Somit sorgt es auch für eine glatte Haut. Und besonders viel dieses sogenannten Provitamins enthalten Mangos. Außerdem sind die exotischen Früchte reich an Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen und somit ebenfalls der Hautalterung vorbeugen.

Grund genug für die Forscher der Universität von Kalifornien, der Frage nachzugehen, wie sich der Verzehr von Ataulfo-Mangos auf die Entwicklung von Gesichtsfalten und Erythemen (entzündliche Rötungen der Haut) auswirkt. Die auch als Honig- oder Champagnermangos bezeichneten Früchte enthalten besonders viel Betacarotin und Vitamin C.

+++Und welche Lebensmittel Ihnen auch im Winter einen leicht gebräunten Teint verleihen erfahren Sie hier!+++

Effekt des Mangoverzehrs auf die Falten wurde mit hochauflösender Kamera untersucht

Für die Untersuchung des Effekts unterteilten die Forscher der Universität von Kalifornien gesunde, postmenopausale Frauen mit Fitzpatrick-Hauttyp II oder III in zwei Gruppen ein. Kennzeichnend für Frauen mit Hauttyp II ist helle, empfindliche Haut, Frauen mit Hauttyp III haben eher hellbraune, etwas weniger empfindliche Haut. Grundsätzlich gilt: Je heller die Haut, desto geringer der hauteigenen UV-Schutz und umso größer das Risiko für Sonnenbrand, wenn die Haut nicht durch Sonnencreme geschützt wird.

+++Was tun bei Wechseljahresbeschwerden? Hier finden Sie schnelle Hilfe gegen Hitzewallungen und Co.+++

Während die eine Gruppe der Frauen über einen Zeitraum von vier Monaten vier Mal pro Woche 85 Gramm (entspricht etwa einer halben Tasse) der Ataulfo-Mangos essen sollte, lag die Dosis bei der anderen Gruppe bei vier Portionen à 250 Gramm (entspricht etwa anderthalb Tassen) pro Woche über den gleichen Zeitraum. Das Forscherteam bewertete währenddessen die Falten jeder Frau mit einer hochauflösenden Kamera.

Viel hilft viel? Leider nein!

Das Ergebnis: Frauen mit hellerer Haut, die viermal wöchentlich eine halbe Tasse Ataulfo-Mangos aßen, konnten innerhalb von zwei Monaten eine 23-prozentige Verringerung der Falten feststellen. Nach vier Monaten sahen diese Patienten immer noch eine 20-prozentige Abnahme der Gesichtsfalten. "Das ist eine deutliche Verbesserung der Faltenbildung", fasst Hauptautorin Vivien Fam das Teilergebnis zusammen.

Allerdings lässt sich der Effekt durch eine höhere Mango-Dosis nicht verbessern, im Gegenteil: "Frauen, die anderthalb Tassen Mangos in der gleichen Zeitspanne gegessen haben, haben eine Zunahme der Falten festgestellt. Dies zeigt, dass einige Mangos zwar gut für die Gesundheit der Haut sein mögen, zu viel davon aber vielleicht nicht", so Fam.

+++Wie Sie die richtige Hautpflege für Ihren individuellen Hauttyp finden, verraten wir Ihnen hier!+++

Hoher Zuckergehalt schuld an gegenteiligem Effekt bei hohem Mangoverzehr?

Die Forscher vermuten, dass der hohe Zuckergehalt der Früchte dafür verantwortlich ist, dass der Verzehr einer deutlich höheren Mangomenge einen negativen Effekt auf die Faltenbildung hat. 100 Gramm Mango enthalten nämlich rund Gramm Zucker. Zum Vergleich: 100 Gramm Beeren enthalten nur etwa 4 Gramm Zucker, Zitrusfrüchte etwa 2 Gramm Zucker pro 100 Gramm.

Ob es jedoch wirklich der hohe Zuckergehalt ist, wird weiter untersucht. Noch sind die Forschungen dazu jedenfalls nicht endgültig abgeschlossen.

+++Und wenn Sie gerade keine Mango zuhause haben: Hier verraten wir Ihnen, welche Lebensmittel sonst noch für eine straffe Haut sorgen!+++