Experte für Bevölkerungsschutz untersucht Verhalten in der Pandemie

Die Deutschen sind in der Coronakrise egoistischer als in anderen Krisen

01. Juli 2020 - 12:43 Uhr

Coronakrise ist anders als andere Krisen & Katastrophen

Während die Menschen im Katastrophenfall normalerweise enger zusammenrücken und einander helfen, verhält sich die Hälfte der Deutschen in der Coronakrise unsolidarisch. Das zeigen erste Zwischenergebenisse einer Studie der Berliner Akkon Hochschule mit fast 10.000 Befragten.

Studienleiter Henning Goersch war von den Ergebnissen überrascht: In anderen Krisen verzeichnen Wissenschaftler im Schnitt in etwa 75 Prozent Hilfsbereitschaft und Unterstützung. "Natürlich haben auch in dieser Krise viele Menschen zugepackt. Sie sind zum Beispiel für ältere Menschen, die das Haus nicht verlassen sollten, einkaufen gegangen, aber im Schnitt war die Hilfsbereitschaft in dieser Krise niedriger", sagt der Professor für Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement. Die Gründe dafür sieht er in der Krise selbst, die anders strukturiert ist als andere Katastrophen.

+++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus und seine Auswirkungen jederzeit im Liveticker +++

Leid in der Coronakrise oft nicht sichtbar

In anderen Krisen – wie zum Beispiel Hochwasser – wird der Alltag unterbrochen. In der Coronakrise mussten die Menschen ihre Energie auf den neuen Alltag zu Hause mit Homeoffice und Homeschooling richten. Außerdem war der Schaden, den die Coronakrise verursacht hat, oft nicht unmittelbar sichtbar. "Die Menschen konnten gar nicht so sehr konkrete Dinge tun, um das Leid anderer Menschen zu vermindern," analysiert Goersch. Bei einem Hochwasser zum Beispiel, sieht man den Schaden sofort und kann spontan helfen, indem man Sandsäcke füllt.

Im Video erklärt Prof. Goersch außerdem, warum wir die Coronakrise mit einem bundesweit einheitlichen Vorgehen besser bekämpfen können, als wenn jedes Bundesland seine eigene Entscheidungen trifft. Und: Welche Vorräte sollte der Bund anlegen, um zukünftige Krisen besser zu meistern?

Das ist die tagesaktuelle Infektionslage in Deutschland und der Welt

Weitere Videos aus dem Bereich Politik und Gesellschaft

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier