Liebeskomödie feiert 20. Jubiläum

„Die Braut, die sich nicht traut“: Was machen die Stars Julia Roberts und Richard Gere heute?

14. November 2019 - 15:52 Uhr

Was machen Julia Roberts und Richard Gere heute?

In den 90er-Jahren gab es kein besseres Liebespaar auf der Leinwand als Julia Roberts (51) und Richard Gere (69): In "Die Braut, die sich nicht traut" (1999) standen sie bereits zum zweiten Mal gemeinsam vor der Kamera. Die Liebeskomödie feiert in diesem Jahr das 20. Jubiläum. Erfahren Sie im Video, was die Stars von damals heute machen.

Gegensätze ziehen sich an: Die Story zu "Die Braut, die sich nicht traut"

Maggie (Julia Roberts) ist in ihrer kleinen Stadt dafür bekannt, dass sie ihre Partner kurz vorm Jawort vor dem Altar stehenlässt. Der Journalist Ike (Richard Gere) wird auf die Frau aufmerksam und veröffentlicht einen fiesen Artikel über sie, ohne mit ihr zuvor gesprochen zu haben. Der New Yorker verliert dadurch seinen Job und macht sich auf den Weg, um Maggie kennenzulernen – und verliebt sich in sie! Plötzlich ist Ike derjenige, der der freiheitsliebenden Künstlerin einen Antrag macht. Ob sie ihm dieses Mal nicht davonrennt? Eine schwierige Challenge ...

Julia Roberts und Richard Gere sind das Leinwand-Dreamteam der 90er-Jahre

Julia Roberts drehte das erste Mal 1990 gemeinsam mit Richard Gere – in dem Film "Pretty Woman". Sie, die naive Prostiuierte; er, der reiche Geschäftsmann. Ein Film, der wie Roberts vor Kurzem in einem Interview zugab, heute nicht mehr zeitgemäß sei.

Garry Marshall, der 2016 mit 81 Jahren starb, galt mit Filmen wie "Valentinstag" oder "Happy New Year" in Hollywood als "Spezialist für romantische Komödien". Er bescherte Roberts 1990 mit dem Welterfolg "Pretty Woman" den großen Durchbruch als Schauspielerin. Neun Jahre später brachte er sie erneut mit Gere für die Komödie "Die Braut, die sich nicht traut" vor die Kamera.

Julia Roberts in der Kinokomödie "Die Braut, die sich nicht traut" (1999)
Julia Roberts in der Komödie "Die Braut, die sich nicht traut"
© picture alliance / United Archives/IFTN

Ihre Hollywood-Erfolge

Roberts machte danach eine steile Karriere: Als "Erin Brockovich" bekam sie 2000, zehn Jahre nach "Pretty Woman", sogar den Oscar verliehen. Neben ihrer erfolgreichen Filmkarriere übernahm sie 2018 in der Amazon-Serie "Homecoming" die Hauptrolle.

Richard Gere mutierte nach seiner Rolle im Film "Ein Mann für gewisse Stunden" (1980) zu Hollywoods Sexsymbol. Heute trägt der bereits 69-Jährige weiße Haare und eine Brille – hat dadurch aber noch nichts von seinem Charme eingebüßt.