Sparen kann so einfach sein

Die besten Gutschein-Deals der Woche - bei Flaconi und anderen

Mit Gutscheinen lässt sich in vielen Online-Shops wie Amazon & Co. Geld sparen.
Mit Gutscheinen lässt sich in vielen Online-Shops wie Amazon & Co. Geld sparen.
© iStockphoto

19. Januar 2022 - 11:53 Uhr

Gutschein nutzen und beim Online-Shopping Rabatt bekommen

Beim Online-Shopping lässt sich mit Gutschein-Codes das Optimum herausholen. Shops wie Amazon, Ebay oder auch Lidl gewähren immer wieder satte Preisabzüge – und mit Codes sind oft noch Zusatz-Rabatte drin, zum Teil selbst bei reduzierten Waren. Das lohnt sich dann doppelt. Wir stellen hier die Gutschein-Highlights der Woche vor, damit Sie den für sich besten Deal bekommen. Wichtig: Die Angebote sind oft zeitlich begrenzt.

Flaconi: Gutschein nutzen und sparen

Sie möchten andere mit einem neuen Duft beeindrucken? Flaconi bietet ein großes Sortiment verschiedener Damen- und Herrendüfte. Einfach diesen Gutschein nutzen und 30 Prozent Rabatt auf das Aktionssortiment erhalten. Der Rabatt ist noch bis zum 30. September gültig und richtet sich an Neukunden und an Bestandskunden. Ein Mindestbestellwert wird nicht verlangt.

Brille24: Schnell sein lohnt sich!

Sie benötigen eine neue Lesebrille oder eine Sonnenbrille für den nächsten Urlaub? Dann schauen Sie doch mal bei Brille24 vorbei. Hier erhalten Sie noch bis zum 30. Januar satte 15 Prozent Rabatt auf alles, außer bereits reduzierte Brillen und Brillen der OMNIO Kollektion. Der Gutschein gilt ab einem Mindestbestellwert von 69,90 Euro und richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Bestandskunden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

DerTOUR: Flexpaket für 0 Euro statt 59 Euro absahnen!

Sie möchten den eisigen Temperaturen entfliehen und ab in die Sonne? Über diesen Gutschein erhalten Sie bei einer Buchung über DerTour ein gratis Flexpaket im Wert von 59 Euro. Der Gutschein richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Bestandskunden und ist noch bis zum 14. Februar gültig.

Magix: 25 Prozent Rabatt auf alles

Sie möchten bei der Bearbeitung von Videos oder der Kreation von Webseiten Zeit sparen? Bis zum 20. Februar erhalten Sie über diesen Gutschein 25 Prozent Rabatt auf alles, außer bereits reduzierte Softwarelösungen von Magix. Der Preisnachlass richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Bestandskunden. Ein Mindestbestellwert ist nicht nötig.

Sparen Sie 10 Prozent beim Kauf von Beautyprodukten

Douglas bietet ein breites Sortiment an Parfums, Make-up und Beautyprodukten für Haut und Haar. Über diesen Gutschein erhalten Sie 10 Prozent Preisnachlass auf ausgewählte Produkte. Und das Beste daran? Der Rabattcode ist noch bis Ende Januar gültig, verlangt keinen Mindestbestellwert und richtet sich sowohl an Bestandskunden als auch an Neukunden.

XXXLutz: Bis zu 30 Prozent Preisnachlass auf bereits reduzierte Artikel

Sie sind noch auf der Suche nach den optimalen Möbeln und Wohnaccessoires für Ihr Zuhause? Bei XXXLutz erhalten Sie über diesen Gutschein bis zu 30 Prozent Preisnachlass auf bereits reduzierte Artikel ausgewählter Kategorien. Und das Beste daran? Der Rabatt richtet sich sowohl an Neukunden als auch an Bestandskunden und ist bis zum 28. Februar gültig. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht.

BELViNi: 25 Euro Rabatt sichern

Beim Kauf verschiedener Spitzen-Weine sparen und diese einfach und bequem nach Hause geliefert bekommen hört sich verlockend an? Dann lohnt sich ein Blick auf den Getränkeshop von BELViNi. Einfach diesen Gutschein nutzen und ab einem Mindestbestellwert von 165 Euro satte 25 Euro Rabatt erhalten. Der Gutschein gilt auf das gesamte Sortiment. Die Aktion endet am 31 Januar 2022.

MEINFOTO: 10 Prozent Rabatt absahnen

Persönliche Geschenke sind doch immer noch die Schönsten! Auf Meinfoto.de erhalten Sie über diesen Gutschein bis zum 28. Februar 10 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. Der Preisnachlass richtet sich an Neukunden und an Bestandskunden. Ein Mindestbestellwert wird nicht verlangt.

3 Tipps, um an die besten Online-Preise zu kommen

​​​​​Tipp 1: Preise vergleichen
Wer online einkaufen, Verträge abschließen oder Reisen buchen will, sollte sich immer zuerst bei Vergleichsportalen wie idealo.de, billiger.de, check24.de oder geizhals.de umschauen – denn das kann sich gerade bei größeren Investitionen richtig lohnen. "Vergleichsportale sind im Prinzip Preissuchmaschinen, die auch riesige Datenbanken angeschlossen haben. Wenn ich etwas kaufen möchte, zum Beispiel ein iPhone, tippe ich das Modell dort ein - dann zeigt mir das Portal verschiedene Händler an und die Preise dieser Händler", sagt Daniel Pöhler, Redakteur bei "Finanztip".

Tipp 2: Früh aufstehen oder spät ins Bett gehen
Was viele nicht wissen: Die Preise schwanken nicht nur je nach Online-Verkäufer, sondern auch nach Tageszeit. Michael Stempin von "idealo" erklärt: "Die beste Zeit zum Online-Shoppen ist in der Nacht. Vor allem in der Zeit vor dem Frühstück macht man nichts falsch." Doch warum verändern sich die Preise in Online-Shops überhaupt? Dynamische Preise seien relativ normal, so Stempin: "Händler reagieren damit auf Gegebenheiten des Marktes, Angebot und Nachfrage – oder die Konkurrenz passt einen Preis an und dann reagiert der Händler darauf." Die dynamischen Preise spielen bei Elektrogeräten die größte Rolle, wie der Experte verrät: "Da ändern sich die Preise bis zu viermal täglich."

Tipp 3: Newsletter abonnieren
Ja, wer sich für Newsletter einträgt, gibt immer Daten von sich preis, die Unternehmen für Werbezwecke verwenden. Wer es aber zum Beispiel auf eine gezielte Marke abgesehen hat, wird darüber auch oft über exklusive Rabatte informiert. Ebenso kann es sich lohnen, die Social-Media-Kanäle von Händlern auf laufende Aktionen zu checken – und natürlich unsere Shopping&Service-Seite.

Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass Preisschwankungen auch durch das persönliche Surfverhalten entstehen können: Schauen Sie sich etwa ein Produkt öfter an oder haben es über längere Zeit im Warenkorb, könnte das dem Händler zeigen, dass sie größeres Interesse daran haben. Die Folge: Er könnte den Preis für Sie entweder als Anreiz heruntersetzen – oder eben hoch.