RTL News>News>

Die besten Autos 2013 - Opel Meriva hatte kaum Mängel

Die besten Autos 2013 - Opel Meriva hatte kaum Mängel

Opel Meriva hatte kaum Mängel
Der Opel Meriva hatte bei seiner ersten Tüv-HU die geringsten Mängel. Nur 4,2 Prozent der vorgeführten Merivas schafften es im ersten Anlauf nicht.
Axel Wierdemann axel@wierdemann.

Der Tüv hat's untersucht: Meriva, Mazda 2 und Toyota IQ siegen

Was ein Auto wirklich taugt, zeigt sich, wenn es vor dem TüV-Prüfer bei der Hauptuntersuchung steht. Der TüV hat auch für 2013 analysiert, welche Wagen-Typen wegen schwerwiegender Mängel erst einmal zurück in die Werkstadt mussten und welche die Prüfung im ersten Anlauf meisterten.

Das Krönchen als bestes Auto 2013 erhält der Opel Meriva. Nur 4,2 Prozent dieser Wagen, die das erste Mal die Plakette erneuern lassen mussten, wurden wieder zurückgeschickt. 95, 8 Prozent der Merivas bekamen die Plakette ohne Probleme.

Silber erhielt der Mazda 2 mit nur 4,6 Prozent Durchfallquote, Bronze gab es für den Toyota IQ mir 4,8 Prozent.

Am anderen Ende der Skala die Wagen, für die schon drei Zulassungsjahre zu viel waren: Schlussleuchte: Dacia Logan mit 19,4 Prozent. Jeder 5. fiel also durch. Auf dem vorletzten Platz: der Fiat Panda (17,1 Prozent) und drittschlechtester wurde der Citroen C4 mit 16,6 Prozent Versagern.

Von den Autos, die schon etwas länger (bis fünf Jahre) im Rennen sind machte der Toyota Prius die beste Figur. Nur 7,3 Prozent der Hybriden fielen durch. Auf Platz zwei folgt der Ford Kuga (7,8 Prozent), Platz 3 belegt der Porsche Cayenne (8,1 Prozent).

Schlusslichter: wiederum der Logan (28,9 Prozent), Citroen C4 (25,5 Prozent) und der Fiat Doblo 25,3 Prozent).

Gurkentruppe: Jeder zweite Chrysler PT Cruiser kriegt Rote Karte

Bei den bis Siebenjährigen führt wiederum der Prius mit nur 9,9 Prozent Durchfallern das Feld an. Porsche 911 und Mazda 2 folgen auf den Plätzen. Die Gurkentruppe der Durchfaller wird angeführt vom Chrysler PT Cruiser (37,7 Prozent gravierende Mängel), gefolgt vom Fiat Doblo (33,9 Prozent) und – logo! – wieder der Dacia Logan (33,8 Prozent).

Mit den bis 11-Jährigen sind wir autotechnisch bereits in der Seniorenklasse. Hier zeigt sich, ein Porsche 911 altert nicht, er reift: Nur 12,8 Prozent der Zuffenheimer mussten zur Nachbesserung. Der Zweitplatzierte Toyota RAV4 hatte bereits eine Quote von 18,5 Prozent und der Dritte – Toyota Corolla – 21,5 Prozent.

Am Ende der Senioren-Skala wurde fast jedem zweiten Chrysler PT Cruiser (45,1 Prozent) die rote Karte gezeigt. Im folgt der Ford Galaxy (44,2 Prozent) an vorletzter und der Fiat Stilo (43,8 Prozent) an drittletzter Stelle der Rostlauben.