Diagnose für Herthas verletzten Pekarik steht noch aus

Peter Pekarik (r.) wird nach seiner Verletzung gestützt von Physiotherapeut Michael Becker. Foto: Andreas Gora/dpa
© deutsche presse agentur

17. Oktober 2020 - 19:01 Uhr

Hertha BSC muss einen Ausfall von Abwehrspieler Peter Pekarik befürchten. Der 33 Jahre alte Slowake musste bei der 0:2-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart am Samstag nach gut 20 Minuten ausgewechselt werden. Er habe einen Schlag in der Hüftgegend abbekommen, erklärte Hertha-Sprecher Marcus Jung nach der Partie des vierten Spieltags der Fußball-Bundesliga. Am Sonntag, spätestens am Montag solle Klarheit über die Verletzung herrschen. Der für Pekarik ein- und kurz vor Schluss wieder ausgewechselte Deyovaisio Zeefuik habe über Muskelprobleme geklagt.

Quelle: DPA