Diagnose durch TV-Serie: 'Dr. House' rettet deutschem Patienten das Leben

21. März 2014 - 21:26 Uhr

Deutliche Parallelen zwischen Fiktion und Realität

Niemand schien ihm mehr helfen zu können. Mit scheinbar unerklärlichen Symptomen wurde ein 55-jähriger Deutscher ins Zentrum für unerkannte Krankheiten nach Marburg gebracht. Er litt unter Fieberschüben, geschwollenen Lymphknoten und Aufstoßen. Auch sein Seh- und Hörvermögen schien der Patient zu verlieren, entwickelte eine extreme Herzschwäche. Die Ärzte stuften seinen Zustand als lebensbedrohlich ein, wussten keinen Rat. Doch dann erinnern sie sich an eine Folge der TV-Serie Dr. House – und retten ihm damit das Leben.

Die Erinnerung an die TV-Serie 'Dr. House' rettete einem Patienten das Leben.
Nur weil sich Ärzte an einer Folge der Serie 'Dr. House' erinnern, können sie einen lebensbedrohlich erkrankten Deutschen retten.
© Plötzlich Familie!

"Ich gebe zu, dass House in diesem Fall eine große Hilfe war", erzählt Dr. Jürgen R. Schäfer dem 'Independent'. Die Symptome hatten ihn und einige Kollegen an einen Fall aus der Arzt-Serie erinnert, in der Hugh Laurie als Dr. House einen Diagnose-Spezialisten verkörpert. In einem Artikel für die Fachzeitschrift 'The Lancet' hatte er den Fall aus dem Frühjahr 2012 geschildert und berichtet, dass sie Parallelen zwischen ihrem und dem von Dr. House entdeckt hatten.

Ärzte nutzen TV-Serie für ihren Unterricht

Zu verdanken ist dies der Tatsache, dass die Ärzte die Sendung für das Unterrichten von Studenten nutzen und sich an die elfte Folge der siebten Staffel erinnerten. Darin zu sehen: Ein Mann mit ähnlichen Symptomen, Diagnose: Kobalt-Vergiftung. Die deutschen Spezialisten überprüften ihren Verdacht - und tatsächlich: Der Patient hatte eineinhalb Jahre zuvor ein künstliches Hüftgelenk bekommen. Dieses war die Ursache für die Schwermetall-Vergiftung.

Über ein Jahr hatte der Patient ohne Diagnose leben und um sein Leben bangen müssen. Doch jetzt hatten sie die Lösung gefunden: Das Hüftgelenk muss ausgetauscht werden, eins aus Keramik implantiert werden. Tatsächlich erholte sich dem Mann nach dem Eingriff, die Werte besserten sich. "Patienten, die seit Jahren unter unerkannten Krankheiten leiden, kontaktieren mich jetzt", erzählt Dr. Schäfer. "Sie sagen: 'Sie sind der deutsche Dr. House, kann ich einen Arzttermin bei ihnen bekommen?'"