DHfK-Handballer: Knappe Niederlage gegen Rhein-Necker Löwen

14. November 2019 - 21:20 Uhr

Der SC DHfK Leipzig hat seine zweite Heimniederlage hintereinander kassiert. Die Mannschaft von Trainer André Haber verlor das Verfolgerduell der Handball-Bundesliga mit den Rhein-Neckar Löwen am Donnerstag mit 28:29 (16:15). Beste Werfer der Partie waren mit jeweils sechs Treffern Lukas Binder (Leipzig) und Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen).

Die Leipziger provozierten mit ihrer aggressiven Deckung in der Anfangsphase mehrere Fehler bei den Gästen und gingen schnell mit 3:0 (3.) in Führung. Lukas Binder schloss in der 14. Minute einen Konter erfolgreich ab und konnte den Vorsprung auf vier Tore ausbauen (8:4). In der Schlussphase des ersten Durchgangs verloren die DHfK-Handballer im Angriff einige Bälle, so dass die Rhein-Neckar Löwen verkürzen konnten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gerieten die Sachsen beim Zwischenstand von 19:20 (39.) erstmals in Rückstand. Haber reagierte mit einer Auszeit, die allerdings keine Wirkung zeigte. Nach drei weiteren Gegentreffern in Serie holte der DHfK-Trainer sein Team nur vier Minuten später erneut an der Bank zusammen (19:23/43.). Doch erst in der Schlussphase kämpften sich die Gastgeber wieder zurück. Philipp Weber traf zum 28:28-Ausgleich (59.), in der Schlussminute traf Alexander Petersson auf der anderen Seite zum Gästesieg.

Quelle: DPA