Köln will Spieler schützen

Alexander Wehrle: „Kann mir nicht vorstellen, dass Länderspiele stattfinden“

13. März 2020 - 15:40 Uhr

Köln würde Profis raten, nicht zu reisen

Die Sportwelt ruht wegen des Coronavirus. Nur die Bundesliga will am Wochenende spielen. Alexander Wehrle, Geschäftsführer des 1. FC Köln und Präsidiumsmitglied bei der DFL (Deutsche Fußball Liga), kann diese Entscheidung nachvollziehen - denn in der ersten Liga gab es bis zur Entscheidung am Freitag noch keinen infizierten Spieler.

Im Interview mit RTL erklärt Wehrle nicht nur das weitere Vorgehen der DFL sondern auch seine Meinung zu den anstehenden Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien und Italien Ende März. 

Premier League setzt Spielbetrieb aus

Während die Bundesliga erst ab Dienstag den Spielbetrieb aussetzen will, hat die Premier League ab sofort und bis zum 04. April den Ligabetrieb ausgesetzt.

Allerdings wird ein Bundesliga-Duell des 26. Spieltags nicht wie geplant stattfinden: Die Stadt Bremen hat die Werder-Partie gegen Leverkusen am Montagabend abgesagt - Grund dafür ist die Sorge vor einem zu großen Fan-Auflauf vor dem Stadion.