DFB-Pokal: Leverkusen verprügelt Gladbach - Zweitligist Kiel schmeißt Freiburg raus

Kevin Volland und Bayer Leverkusen schenkten desolaten Gladbachern im Pokal munter ein
Kevin Volland und Bayer Leverkusen schenkten desolaten Gladbachern im Pokal munter ein
© dpa, Marius Becker, mb hpl

31. Oktober 2018 - 23:07 Uhr

Mönchengladbach kriegt zuhause die Hucke voll

Bayer Leverkusen ist mit einer Tor-Gala allererster Güte ins Achtelfinale des DFB-Pokals gerauscht. Die Elf von Trainer Herrlich verprügelte Liga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach mit 5:0 - und das auswärts! Im zweiten Bundesliga-Duell des Abends ließ RB Leipzig 1899 Hoffenheim keine Chance, die "Bullen" siegten 2:0.

Kieler "Störche" bringen Freiburg zu Fall

Zweitligist Holstein Kiel gelang eine Überraschung: Die "Störche" bezwangen in einem packenden Pokal-Kampf den in der Bundesliga zuletzt formstarken SC Freiburg mit 2:1.

MSV fertigt Arminia ab

Eine glasklare Sache war das Zweitliga-Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem MSV Duisburg. Die Duisburger hatten auf der Bielefelder Alm jederzeit die Hosen an und schickten die Arminen mit 3:0 ins Tal.