DFB-Pokal: Achtelfinale

Leverkusen und Union Berlin mit Ach und Krach im Viertelfinale

Bayer 04 Leverkusen v VfB Stuttgart - DFB Cup
© Bongarts/Getty Images, Bongarts, DAVO2

07. Februar 2020 - 15:50 Uhr

Knappe Siege für die Erstligisten

Bayer Leverkusen und Union Berlin haben sich im Achtelfinale gegen ihre unterklassigen Gegner sehr schwer getan. Leverkusen qualifizierte sich mit einem 2:1 gegen den VfB Stuttgart für die nächste Runde. Berlin brauchte gegen den Viertligisten SC Verl (1:0) 85 Minuten für den entscheidenden Knockout.

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 2:1 (0:0)

Tore:  1:0 Fabian Bredlow (71./ET),  2:0 Lukas Alario (83.), 2:1 Silas Wamangituka (85.)

Der VfB Stuttgart präsentierte sich in der ersten 45 Minuten auf Augenhöhe mit Bayer Leverkusen. Mehr noch: Der Zweitligist war über weite Strecken das agilere und torgefährlichere Team. Die größte Chance vergab Silas Wamangituka. Der kongolesische Stürmer traf mit einem wuchtigen Schuss aus 15 Metern die Latte, Lukas Hradecky wäre ohne Chance gewesen. Vier Tore fielen auf der anderen Seite, doch die zählten nicht. Beim ersten Mal stand Moussa Diaby klar im Abseits – beim zweiten Mal wurde Kai Havertz ein Treffer nach Videobeweis wegen Abseitsstellung aberkannt.

Das setzte sich nach dem Wechsel fort. Wieder traf Bayer, diesmal war Lukas Alario zur Stelle, aber auch der Argentinier hatte abseits gestanden. Mit seinem zweiten nicht gegebenen Tor schnürte Havertz (65.) sogar einen Abseits-Doppelpack.

In der 71. Minute war es dann aber soweit. Allerdings erledigte Fabian Bredlow die Arbeit für die Leverkusener. Nach einer Ecke faustete sich der VfB-Keeper die Kugel ins eigene Netz. Ein bitterer Moment für den bis dahin tapfer mitspielenden Zweitligisten. Am zweiten Treffer für Bayer war Bredlow ebenfalls beteiligt. Ein abgewehrter Ball des Torwarts fiel Alario vor die Füße, der per Bogenlampe zur Vorentscheidung traf. Stuttgarts Anschluss durch Wamangituka machte es nochmal kurz spannend - mehr aber nicht.

SC Verl - Union Berlin 0:1 (0:0)

Soccer Football - DFB Cup - Third Round - SC Verl v Union Berlin - SPORTCLUB Arena, Poststrasse, Germany - February 5, 2020  Union Berlin's Robert Andrich celebrates scoring their first goal              REUTERS/Leon Kuegeler  DFB regulations prohibi
Robert Andrich war der Matchwinner für Union Berlin im Achtelfinale des DFB-Pokals
© REUTERS, LEON KUEGELER, tj

Tore: 0:1 Robert Andrich (85.)

Auf schwerem Geläuf schaffte es der SC Verl, den Klassenunterschied zum Bundesligisten Union Berlin wettzumachen. Allerdings zu Lasten der Offensive auf beiden Seiten. Ernsthafte Torgelegenheiten blieben Mangelware. Der Bundesligist brauchte bis zur 85. Minute, um das Ringen für sich zu entscheiden. Mit einem herrlichen Schuss aus 20 Metern unter die Latte besiegelte Robert Andrich das Pokal-Aus des Viertligisten.

Alle Ergebnisse und Statistiken zum Achtelfinale im DFB-Pokal

Frankfurt rasiert Leipzig erneut - Düsseldorf stürmt Betzenberg

Haaland trifft, aber Bremen ist weiter - Schalke wendet Aus ab