2019 - alle Länderspiele bei RTL

DFB nominiert Stadien für Heimspiele 2019

Joachim Löw
Joachim Löw
© dpa, Ina Fassbender, hpl hak

25. Januar 2019 - 16:59 Uhr

DFB mit sechs Heimspielen 2019

Alle Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden in diesem Jahr live bei RTL übertragen. Der DFB hat die Spielorte der vier Heimspiele in der EM-Qualifikation bekanntgegeben. Die Fans in Mainz, Hamburg, Mönchengladbach und Frankfurt dürfen sich auf den Besuch von Bundestrainer Joachim Löw und seinem Team freuen.

Kracher zum Start in die EM-Qualifikation

Am 24. März wird es ernst für die deutsche Mannschaft: Dann startet der DFB in Amsterdam gegen die Niederlande in die Qualifikation zur Europameisterschaft. Vier Tage vorher absolvieren Manuel Neuer & Co.in Wolfsburg noch einen Test gegen Serbien. Darüberhinaus nominierte der Deutsche Fußball-Buund, die Spielorte, die Gastgeber bei den vier Heimspielen im Rahmen der European Qualifiers sein werden.

Am 11. Juni in Mainz gegen Estland, am 6. September in Hamburg gegen Holland, am 16. November in Mönchengladbach gegen Weißrussland und am 19. November in Frankfurt gegen Nordirland. Für das geplante Testländerspiel am 9. oder 10. Oktober stehen Gegner und Spielort noch nicht fest.

Länderspielkalender 2019

Termin Spiel Spielort Anstoß
20.03. Deutschland-Serbien Wolfsburg 20.45 Uhr
24.03. Niederlande - Deutschland (EQ) Amsterdam 20.45 Uhr
08.06. Weißrussland - Deutschland (EQ) Baryssau 20.45 Uhr
11.06. Deutschland - Estland (EQ) Mainz 20.45 Uhr
06.09. Deutschland - Niederlande (EQ) Hamburg 20.45 Uhr
09.09. Nordirland - Deutschland (EQ) 20.45 Uhr
09./10.10. Testspiel
13.10.  Estland -  Deutschland (EQ) 20.45 Uhr
16.11. Deutschland - Weißrussland (EQ) Mönchengladbach 20.45 Uhr
19.11. Deutschland - Nordirland (EQ) Frankfurt 20.45 Uhr

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bierhoff freut sich auf kleinere Arenen

"Wir wollen alles tun, um wieder in die Weltspitze zurückzukehren", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff nach dem desolaten Jahr 2018 als Ziel für die kommenden Monate. Das DFB-Team war in Russland erstmals bei einer WM schon in der Vorrunde gescheitert und in der Nations League in die zweite Liga abgestiegen.

"Es ist schön, dass wir uns mit den Länderspielen in ganz unterschiedlichen Regionen Deutschlands unseren Fans präsentieren können und neben den großen Arenen auch wieder in kleineren Stadien wie in Mainz spielen", so Bierhoff.