9. November 2018 - 13:13 Uhr

Prominentes Trio fehlt

Joachim Löw hat bei der Nominierung des Kaders der deutschen Nationalmannschaft für die beiden nächsten Partien auf einige prominente Spieler verzichtet.

Löw gönnt ter Stegen eine Pause

Marc Andre ter Stegen
Marc Andre ter Stegen macht mal DFB-Pause
© Getty Images, Bongarts, ea

Jérôme Boateng fehlt im Aufgebot für das Freundschaftsspiel gegen Russland (am 15.11. ab 20.15 Uhr bei RTL) und vier Tage später im Nations-League-Duell mit den Niederlanden.

Auch auf Torhüter Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) verzichtet Joachim Löw. "Ich bin überzeugt, dass ihm eine Pause gut tut", sagte der Bundestrainer. Ilkay Gündogan (ManCity) ist nach überstandener Oberschenkelverletzung noch nicht wieder dabei. Toni Kroos (Real Madrid) wird erst für das Kräftemessen mit den Oranjes zum DFB-Team stoßen.

Niko Kovac äußerte sich umgehend zur Nichtnominierung von Boateng : "Das ist ein Novum, aber das heißt nicht, dass er in Zukunft nicht wieder dabei sein wird", sagte der Bayern-Coach. "Ich sehe es nicht so, dass es das Ende für Jérôme in der Nationalmannschaft ist."

Der Kader im Überblick

Tor:
Manuel Neuer,  Bernd Leno, Kevin Trapp

Abwehr:
Matthias Ginter, Jonas Hector, Mats Hummels, Thilo Kehrer, Antonio Rüdiger, Nico Schulz, Niklas Süle, Jonathan Tah

Mittelfeld/Angriff:
Julian Brandt, Julian Draxler, Serge Gnabry, Leon Goretzka, Kai Havertz, Joshua Kimmich, Toni Kroos, Thomas Müller, Marco Reus, Sebastian Rudy, Leroy Sané, Mark Uth, Timo Werner