DFB: Abschlusstraining mit Promi-Gast

© Bongarts/Getty Images, Bongarts, me

7. Oktober 2016 - 18:42 Uhr

Nach der Verletzung von Stürmer Mario Gomez muss Bundestrainer Joachim Löw vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Samstag in Hamburg gegen Tschechien (20.45 Uhr live bei RTL) wohl keinen weiteren Ausfall verkraften.

Unter den Augen von Promi-Zuschauer Horst Hrubesch war die Übungseinheit der DFB-Elf am Freitagabend im Volksparkstadion nur die ersten 15 Minuten für Medien geöffnet, danach wurde geheim trainiert. Der ehemalige Hamburger Kult-Profi Hrubesch, der im Sommer als Trainer die deutschen Olympia-Fußballer in Rio de Janeiro zu Platz zwei geführt hatte, wurde von den Nationalspielern herzlich begrüßt. 

Torabschluss im Fokus

Löw wollte vor der Partie gegen Tschechien nochmals den Torabschluss in den Mittelpunkt der Übungen stellen. "Wir haben bei der EM wahnsinnig viele Chancen gebraucht für ein Tor. Das hatte sich schon ein bisschen durch die Qualifikation durchgezogen. Und das haben wir mitgenommen ins Turnier", sagte Löw. Zum Quali-Auftakt in Norwegen hatte Weltmeister Deutschland mit 3:0 gewonnen. "Ich gehe davon aus, dass wir die Punkte einfahren. Die klare Zielvorgabe heißt: sechs Punkte für uns", so Löw