2019 M03 14 - 13:44 Uhr

Schalke, BVB und FCB scheitern an englischen Clubs

Bundesliga out! Das Bayern-Aus gegen Liverpool besiegelte das schwache deutsche Abschneiden gegen die drei Premier-League-Teams. International ist der deutsche Fußball momentan nur graues Mittelmaß.

WM-Aus, Abstieg und CL-Pleiten

Drei Achtelfinal-Duelle zwischen Bundesliga- und Premier-League Teams – drei Ohrfeigen für die deutschen Clubs. Vizemeister FC Schalke, Borussia Dortmund und auch ein FC Bayern in Topform scheiterten an den drei Hochkarätern Manchester City, Tottenham Hotspur und FC Liverpool. Die Gesamtbilanz der denglischen Wochen: Ein Unentschieden, fünf Niederlagen Torverhältnis: 3:17 - ein klarer K.o durch die Premier League.

Das große Achtelfinal-Scheitern ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Bundesliga und der deutsche Fußball aktuell hinterherhinken. Zur Erinnerung: 2013 kickten der FCB und BVB im Wembley Stadion das CL-Finale aus, im Jahr darauf wurde die DFB-Elf Weltmeister. Inzwischen scheiterte die Nationalelf sang- und klanglos in der WM-Vorrunde, stieg gar aus der Nations League ab und nun das: Zum ersten Mal seit 2006 steht keine deutsche Mannschaft im Viertelfinale der Königsklasse.

Klopp: "Nicht alle Mannschaften sind besser"

"Das ist ein Fingerzeig, dass wir nicht alles richtig machen. Wir dürfen die Dinge nicht schönreden", sagte der ehemalige DFB-Kapitän Michael Ballack bei Sky. Die englischen Teams waren in der Defensive stabiler und wirbelten die Abwehrreihen des deutschen Trios mit starken Einzelkönnern auseinander.

Bayern-Keeper Manuel Neuer wollte sich an der Schwarzmalerei nicht beteiligen. "Es ist ja in Deutschland grundsätzlich so, dass das Bild oft negativ ist. Es ist einfach so, dass wir jetzt gegen die englischen Teams ausgeschieden sind. Das ist natürlich bitter, aber das müssen wir in Kauf nehmen", sagte der Nationalspieler.

In die gleiche Kerbe schlug auch Liverpool-Coach Jürgen Klopp, der dem Dreifach-Aus "keine übergeordnete Bedeutung" beimessen wollte. "In der Premier League sind nicht alle Mannschaften besser als in der Bundesliga", sagte Klopp: "Aber es gibt nunmal sechs, sieben Mannschaften, die in jeder Liga der Welt vorne mitspielen würden. Das macht es ein bisschen speziell."

Hoffnungen ruhen auf Eintracht Frankfurt

07.03.2019, xpsx, Fussball Europa League 1/8 Finale, Eintracht Frankfurt - Inter Mailand emspor, v.l. goldregen fans zuschauer gold (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 07 0
Party in Europa: Eintracht Frankfurt hält im Euopapokal die deutsche Fahne hoch
© www.imago-images.de, via www.imago-images.de

Die Bayern begannen unmittelbar nach dem Spiel, ihre Wunden zu lecken und den Fokus auf das Double zu richten. "Wir wollen die beiden Titel unbedingt holen. Ich bin mir sicher, dass wir trotz der riesigen Enttäuschung die Schärfe wieder reinkriegen."

Im Europapokal muss es jetzt eben Eintracht Frankfurt richten, die als einzig verbliebenes Bundesliga-Team im internationalen Geschäft vertreten sind. Im Rückspiel gegen Inter Mailand (20.15 Uhr live auf RTL) reicht im San Siro ein Remis mit Toren oder ein Sieg zum Einzug ins Viertelfinale. Und immerhin: Es geht ja nicht gegen eine englische Mannschaft.