Kongress

Deutschlands Start-Up-Szene in Leipzig zu Gast

In Leipzig findet ab dem heutigen Samstag der Deutsche Business Angels Tag statt. Bis zum 28. November soll Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit des Austauschs mit Investorinnen und Investoren gegeben werden, teilten die Veranstalter mit. Der Kongress findet seit 2001 alle zwei Jahre in unterschiedlichen Städten Deutschlands statt. In diesem Jahr ist er das erste Mal in Sachsen zu Gast.

Das Treffen ist den Angaben der Veranstalter zufolge europaweit das größte seiner Art. Während der Kongresstage sollen unter anderem besondere Orte für die Gründung neuer Unternehmen in Leipzig besucht werden, darunter die alte Baumwollspinnerei im Leipziger Stadtteil Plagwitz. Auch würden einzelne Gründerinnen und Gründer mit Preisen gewürdigt.

Insgesamt erwarten die Veranstalter rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter ihnen rund 200 Start-Ups. Investorinnen und Investoren des Business-Angel-Netzwerks, die sogenannten Business Angel, wendeten den Angaben zufolge jährlich rund 2,5 Milliarden Euro für junge, innovative Unternehmen in Deutschland auf.